Direkt zum Inhalt

Zwei Jahre simpliTV: 100.000er-Hürde soll übersprungen werden

13.04.2015

Seit zwei Jahren gibt es simpliTV nun schon am österreichischen Medienmarkt. Heuer soll dieses Jahr die Grenze von 100.000 verkauften simpliTV-Geräten durchbrochen werden.

Immer mehr Kunden wechseln zu simliTV. Als Grund angegeben werden die günstigen Kosten ohne Bindung und die einfache Installation und Bedienung der Geräte, heißt es in einer Presseaussendung. Ein Großteil der Kunden entscheide sich nach einer Testphase für das Abo-Paket. In dieses sind vierzig Sender (viele davon in HD) für zehn Euro monatlich inkludiert.

Letzten Herbst wurde in Kärnten auf das Antennenfernsehen simpliTV umgestellt. Die Vorbereitungen für den Wechsel von DVB-T auf simpliTV in Tirol und Vorarlberg sind in vollem Gange. Ab 5. Mai soll auch hier die gesamte ORF-Senderfamilie, sowie ATV, Servus TV und 3sat in High Definition erlebt werden können. Probleme bei der Umstellung seien keine in Sicht. „Der Rollout in Tirol und Vorarlberg läuft ähnlich erfolgreich wie in Kärnten“, freut sich Michael Weber, Sprecher von simpliTV.

Doch auch das Produkt- und Senderangebot von simpliTV soll heuer signifikant erweitert werden. Auch an Investments im Netzausbau im Zuge des Digital Switch Overs wird aktuell gearbeitet. „Wir haben die Ziele unserer kommerziellen Planungen aus dem Jahr 2012 realisieren können und auch die aktuellen Prognosen auf Basis der bisherigen Erfahrungen für die kommenden Jahre stimmen uns betreffend der zu erwartenden Kundenzahlen sehr positiv“, freut sich Thomas Langsenlehner, Geschäftsführer von simpli services GmbH & Co KG für das Geburtstagskind. 

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Thomas Langsenlehner, Geschäftsführer simpliTV; Norbert Grill, Geschäftsführer ORS; Michael Wagenhofer, Geschäftsführer ORS; Michael Weber, HD-Koordinator, mit dem Frechdachs
Multimedia
25.04.2016

Ein rothaariger Spitzbub wird das neue Testimonial von simpliTV. Die Botschaft ist klar: „simpliTV ist so einfach, dass jedes Kind sofort weiß, wie es funktioniert.“

Der Sender Patscherkofl: Mehr als 100.000 simpliTV-Kunden sollen nun österreichweit an 365 Tagen HD-Bilder empfangen.
Multimedia
11.01.2016

Die Wachstumskurve zeigt nach oben, simpliTV möchte sich als drittstärkste TV-Plattform in Österreich etablieren.

Dieses Gerät empfängt noch bis mindestens 2023. Wahrscheinlich länger.
Multimedia
04.12.2015

Die Weltfunkkonferenz (WRC-15), das sind Vertreter von 150 Regierungen, hat entschieden, dass das UHF-Band (470-694 MHz) in Europa weiterhin ausschließlich dem terrestrischen Rundfunk sowie für ...

Michael Weber, Sprecher der ORS, glaubt an eine Zukunft der Futura
Multimedia
20.10.2015

Auch wenn heuer ein kritischer Blick auf der Futura ruht, tut dies der Stjmmung am simpliTV Messestand keinen Abbruch. Das Geschäftsjahr hat die Erwartungen übertroffen und auch der Zukunft blickt ...

Michael Weber, Sprecher der ORS, freut sich über den neu hinzugekommenen Hope Channel.
Multimedia
19.10.2015

Der deutschsprachige christliche Fernsehsender „Hope Channel“ ist ab sofort in Wien und Umgebung über digitales Antennenfernsehen (DVB-T und DVB-T2/simpliTV) zu sehen.

Werbung