Direkt zum Inhalt

Zumtobel-Tochter Tridonic macht Fürstenfelder Werk dicht: 102 Mitarbeiter müssen gehen

25.06.2013

Tridonic steigt aus der Produktion und dem Vertrieb von magnetischen Vorschaltgeräten und Transformatoren aus und wird sein Produktionswerk im oststeirischen Fürstenfeld schließen. Die Magnetik-Technologie sei eine veraltete gewesen, heißt es seitens Tridonic, ein Ende der Produktion deshalb bereits seit längerem absehbar. 102 Mitarbeiter in Fürstenfeld (sowie 49 weitere im australischen Melbourne) sind von dieser Maßnahme betroffen

Das Werk in Fürstenfeld soll mit Ende Dezember 2013 geschlossen werden. "Wenn allerdings Kunden bis Ende Oktober noch größere Bestellungen tätigen, dann werden wir die Aufträge abarbeiten und eventuell wird sich auch die endgültige Schließung des Werks um einige Zeit hinausschieben", so eine Tridonic-Sprecherin. Für das Werk in Melbourne laufen derzeit noch Verhandlungen mit einem potenziellen Investor.

Dass man aus der Technologie eines Tages aussteigen werde, sei schon seit rund zehn Jahren bekannt, so Tridonic-CEO Alfred Felder. Man habe zur Verlängerung der Produktion auch Magnetik-Geschäft z. B. aus der Schweiz geholt. Man bedaure natürlich "diesen Schritt mit Blick auf die betroffenen Mitarbeiter". Der Personalstand im Werk sei schrittweise angepasst worden, vor über zehn Jahren habe man noch rund 280 Mitarbeiter gehabt. Erst zu Jahresende 2010 war in Fürstenfeld eine automatisierte Montageanlage für LED in Betrieb genommen worden. Investiert wurden rund 1,5 Mio. Euro. Diese Anlage werde ins nahe Jennersdorf (Burgenland) transferiert, wo sich auch das Entwicklungszentrum der Zumtobel-Gruppe für LED-Lichtquellen befindet.

Werbung

Weiterführende Themen

Gerade als Komponente für Industrie-Hallenleuchten geeignet: der neue 200 W LED-Treiber von Tridonic.
Produkte
27.07.2017

Der neue 200 W LED-Treiber der Advanced-Serie erweitert das Tridonic-Industrieportfolio.

Das neue Modul QLE G1 220mm ADV IND von Tridonic: Mit einem Lichtstrom von 26.000 lm wurden sie für Leuchten entwickelt, die bei Deckenhöhen bis zu 16 Meter zum Einsatz kommen.
Produkte
07.03.2017

Lagerhäuser, Produktionsstätten und Parkhäuser brauchen Licht mit einem hohen Lumenpaket und robuste Leuchten. Tridonic präsentiert für diese Anwendungen die Module CLE G1 ADV IND und QLE G1 ADV ...

THORNeco von Zumtobel beinhaltet LED-Leuchten für Großhandelskunden und Installateure. Speziell sind die Produkte für den Austausch von konventioneller Beleuchtung durch LED gedacht.
Licht
01.02.2017

Die Zumtobel Group bringt mit der neuen Marke THORNeco LED-Leuchten für Großhandelskunden und Installateure auf den Markt. Speziell eignet sich die Produktmarke für den Austausch von ...

Die Zumtobel Group investiert bis zu 30 Millionen Euro in ein Leuchtenwerk in Niš (Serbien). Der neue Produktionsstandort soll zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit beitragen. Im Bild erstrahlt das Lichtforum Dornbirn.
Licht
30.01.2017

Die Zumtobel Group investiert bis zu 30 Millionen Euro innerhalb der nächsten zweieinhalb Geschäftsjahre in ein Leuchtenwerk in Niš, Südserbien. Mit der Fertigung der ersten Produkte sei im ...

Zumtobel hat für die Beleuchtung der Elbphilharmonie zahlreiche Sonderleuchten entwickelt, darunter 1.200 mundgeblasene Glaskugelleuchten für den Konzertsaal.
Licht
13.01.2017

Zumtobel hat die Lichtlösung für die Elbphilharmonie im Hamburger Hafen entwickelt. Eigesetzt werden rund 2.800 Sonderleuchten – darunter 1.200 mundgeblasene Glaskugelleuchten.

Werbung