Direkt zum Inhalt
Zu wenige Rückmeldungen: Die Straße zur Messe Berlin wollen die Fachhändler dieses Jahr nicht gemeinsam mit dem Bundesgremium nehmen.

Zu wenige Interessenten: Bundesgremium storniert Händlerreise zur IFA

04.01.2017

Das Bundesgremium des Elektrofachhandels muss die geplante Gruppenreise zur IFA nach Berlin absagen. Die Zahl der Händler-Rückmeldungen blieb weit unter den Erwartungen.

Da die Aelvis nach ihrem ersten Hüftschwung bereits ausgerockt hat und es in Folge 2017 keine Herbstmesse für den Elektrofachhandel geben wird, plante das Bundesgremium des Elektro- und Einrichtungsfachhandels für Anfang September eine gemeinsame Reise von Elektrohändlern zur Internationalen Funkausstellung nach Berlin. Die Branchenvertreter fragten im Dezember 2016 ab, welche Händler Interesse an dieser Reise haben.

Nun die Ernüchterung: "Leider hat sich gezeigt, dass die Zahl der Rückmeldungen weit unter unseren Erwartungen geblieben ist. Aus diesem Grund wird das Bundesgremium  keine weitere Initiative setzen, eine Gemeinschaftsreise zur IFA 2017 durchzuführen", heißt es nun von den Funktionären. "Offensichtlich erlaubt es der anstrengende Arbeitstag und die vielen Herausforderungen, die ein Elektrohändler heute zu bewältigen hat, immer weniger, diese interessante Messe zu besuchen. Wir bedauern die Absage."

Autor/in:
Alexander Zechmeister
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
17.12.2015

Wolfgang Krejcik äußert sich in seiner Bilanz-Aussendung dahingehend, dass er noch nie zuvor eine „derartig hohe Bedrohungslage“ erlebt habe. Zumindest habe bei der Registrierkassenpflicht ein ...

Einigung erzielt.
Multimedia
01.12.2015

Obmann Wolfgang Krejcik gibt „Weihnachtsfrieden“ bekannt: nach politischem Lobbyismus auf höchsten Ebenen wurde in Sachen IMEI-Provisionen erreicht, dass „keine Nachforderungen mehr gestellt ...

"Ich bitte Sie, das Bundesgremium bzw. Ihr Landesgremium darüber unverzüglich zu informieren, wenn es zu weiteren Mehrwertsteuer-Nachforderungen kommt."
Multimedia
13.11.2015

Die Finanz will auf die sogenannte IMEI-Provisionen 20 Prozent Mehrwertsteuer einfordern, und dies auf Jahre rückwirkend. „Eine Bedrohung für unsere Branche“, kommentiert Elektrohandelsobmann ...

Hausgeräte
04.11.2015

Nach den Glühbirnen sollen künftig EU-weit auch keine Halogenlampen mehr in den Markt eingeführt werden. Die VO 2015/1428, welche das festlegt, tritt mit 1. September 2018 in Kraft.

Das TX-65CZW954 OLED-TV zeigt sich mit 4K-UHD-Auflösung.
Hausgeräte
28.09.2015

Panasonic zeigte auf der IFA die OLED-TV-Generation, Premium Blu-Ray-Recorder, ein modulares Wireless-Audio-System, High-Res-Audio von Technics, Waschmaschinen und Kühlschränke. 

Werbung