Direkt zum Inhalt

WorldSkills 2013 beschert Österreich Medaillenregen: Erfolgreichste Berufs-WM seit 2003

11.07.2013

Mit elf Medaillen – fünf Gold, zwei Silber und vier Bronze – schaffte es das Team Austria bei den Berufsweltmeisterschaften nicht nur in die Top-Ten aller teilnehmenden Länder sondern sicherte sich damit auch den ersten Platz in der EU-Wertung. Abgerundet wird das erfolgreiche Bild von weiteren 11 Leistungsdiplomen „Medallion for Excellence“. Das österreichische Team nahm heuer mit 29 Fachkräften an den Berufsweltmeisterschaften in Leipzig teil.

Insgesamt darf sich das heimische Team über das beste Gesamtergebnis seit WorldSkills 2003 (11 Medaillen), und fast doppelt so viele Medaillen wie bei WorldSkills 2011 sowie die höchste Anzahl an Goldmedaillen seit WorldSkills 1991 (6 Gold) freuen. Unter allen teilnehmenden EU-Staaten belegt Österreich damit Platz eins, in einer Nationenwertung Platz sechs. Hier konnte sich übrigens Südkorea (23 Medaillen) vor der Schweiz (17 Medaillen) durchsetzen.

Die österreichischen Goldmedaillen sicherten sich Kevin Micheli (Koch), Christina Peinthor (Malerin), Thomas Liebenauer (Fliesenleger), Robert Schnöll (Steinmetz) und Herbert Gabauer (Sanitärinstallateur). Silber ging an Maurer Martin Mittelberger und Bautischler Wolfgang Fank. Über Bronze freuten sich Restaurantfachfrau Anja Omann, Möbeltischler Thomas Lindner, das Landschaftsgärtner-Team Dominik Rechfelden und Martin Unterberger sowie Florian Schnöll (Metallbau). Unglücklich lief es für den heimischen Vertreter des Elektrogewerbes: Stefan Haller kam über den 26. Gesamtrang nicht hinaus.

„Die österreichischen Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei den Berufsweltmeisterschaften 2013 haben mir drei Wünsche erfüllt: Wir konnten doppelt so viele Medaillen erringen, wie bei den letzten Weltmeisterschaften in London 2011. Wir sind zweitens unter den besten zehn Teams der ganzen Welt und wir haben als amtierender Europameister den Sieg innerhalb des EU-Rankings verteidigt,“ zeigte sich WKÖ-Präsident Christoph Leitl nach dem großartigen Abschneiden des Team Austria beim Empfang am Wiener Flughafen von den Leistungen der jungen Fachkräfte beeindruckt.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Dr. Christoph Leitl
Branche
10.12.2009

Die ERP-Kreditkommission hat gestern Mittwoch eine massive Verbesserung des ERP-Kleinkredits beschlossen. So wird die Obergrenze mit 1. Jänner 2010 auf 100.000 Euro erhöht.

Standesvertretung
11.09.2009

Matthias Klaunzer, Österreichs Vertreter bei den Elektroinstallateuren, belegte nur knapp hinter den Teilnehmern aus Japan, Großbritannien, Frankreich (alle Gold) sowie der Schweiz (Bronze) den ...

Installation
25.06.2009

Gestern ging die Anlage mit Signalfunktion in Betrieb.

Installation
14.10.2008

Das Fazit der Experten: ausgezeichnete Leistungen auf hohem Niveau und die Erkenntnis, dass die Spitze der Jungmonteure immer breiter wird. Der Sieger wird Österreich bei den WorldSkills 2009 in ...

Werbung