Direkt zum Inhalt

Wenn die Futura um den Fachhandel buhlt: Kontaktbörse, mobile App & ein Rahmenprogramm

05.08.2014

Vom 18. bis 21. September geht im Messezentrum die 16. Ausgabe der Fachmesse über die Bühne. Neben den brandneuen Produkt-Neuheiten am Markt sollen auch neue Tools wie ein Messe-Netzwerk für eine effizientere Messeplanung das Geschehen bestimmen

Sie ist überschaubar, kompakt und repräsentativ – auch dieses Jahr werden die heimischen Fachhändler wieder dazu angeregt, zahlreich auf die Futura zu kommen.

Die Online-Kontaktbörse für Futura-Hungrige

Um die Planung zu erleichtern, steht dieses Jahr ein neues Tool zur Verfügung, das eine effizientere Terminplanung verspricht:. Die Plattform soll die Kommunikation und Terminvereinbarung zwischen Besucher und Aussteller“ erleichtern. Das Messenetzwerk kann sowohl im Vorfeld als auch nach Messe dazu genutzt werden, die Aussteller zu kontaktieren. Außerdem können Terminanfragen versendet und bestätigt werden. 

Das Netzwerk ist für Besucher kostenfrei. Diese können sich beispielsweise auch im Vorfeld darüber informieren, welche Mitarbeiter des Ausstellers an welchen Tagen auf der Messe anwesend sind. Alle Details dazu sind unter http://www.futuramesse.at/de/besuchen/messe-netzwerk/ zu finden.

 
Die mobile Futura-App
 

Auch eine mobile Futura-App soll die Messeplanung erleichtern: Aktuelle Infos rund um die Messe, Aussteller und das Rahmenprogramm werden mobil mit auf den Weg gegeben. Der interaktive Messeplaner ist unter dem Namen „messe.at“ für alle Besucher im App-Store für die Betriebssysteme iOS (iPhone, iPad) und Android und als mobile Web APP unter http://www.futuramesse.at/de/besuchen/mobile-app/.

Lehrlingswettbewerb "Elektrohandelsprofi"
 

Ein weiterer Rahmenprogrammpunkt wird am Donnerstag, 18. September, die im Zuge der „Futura“ stattfindende Preisverleihung im Lehrlingswettbewerb „Elektrohandelsprofi“ der Wirtschaftskammer Österreich sein. (Elektrojournal Ausgabe 5/2014 berichtete).

Außerdem soll in einer Podiumsdiskussion (u.a. mit Motivforscherin Helene Karmasin und Astra-Geschäftsführer Wolfgang Elsäßer) der „Handel im Wandel“ erörtert werden.

 

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
20.03.2014

Als TV-Wettkampf David gegen Goliath inszeniert der WDR einen Vergleich zwischen E-Fachhändlern und Saturn. Wirklich überraschende Ergebnisse liefert der „Markencheck Extra“ nicht. Die Fachhändler ...

Consumerelectronic
14.01.2014

Mit einem 65 Zoll-UHD-TV, der neuen TV-Chassis-Generation und ebenso bunten wie praktischen Audio-Newcomern im Gepäck macht die Grundig-Roadshow am 29. und 30. Jänner auch in Österreich Station. ...

Branche
21.11.2013

Wer blöd fragt, kriegt bekanntlich blöde Antworten – wer dagegen unbequem fragt, kriegt zumeist gar keine. Zu unbequem waren offenbar jene Fragen, die wir an Online-Riesen Amazon und den deutschen ...

Consumerelectronic
12.09.2013

Einzigartige Systemmöglichkeiten überzeugende Konditionen: Bis Ende November bietet Loewe seinen Fachhändlern 1.000 gute Gründe, ihren Kunden individuelle Home Entertainment-Lösungen ans Herz zu ...

Branche
10.07.2013

Geschenke und Prämien bis zum Abwinken gibt’s zum 10-jährigen Geburtstag von assona. Allerdings nicht nur den Berliner Versicherungsdienstleister selbst, sondern – als Dankeschön für zehn Jahre ...

Werbung