Direkt zum Inhalt
Mit „SingleWash“ von Miele lassen sich Einzelteile schnell, gründlich und mit geringen Energiekosten waschen

Weltneuheit von Miele: Energieeffizient Einzelteile waschen

03.05.2018

Die schnell benötigte Lieblingshose einzeln waschen, und das ohne großen Energieverbrauch – das ist mit der Option „SingleWash“ möglich. Diese Weltneuheit ist bei den Miele Waschmaschinen W1 mit PowerWash 2.0 mit dabei.

Mit dem neuen Extra können Einzelteile schnell, gründlich und mit geringem Energiebedarf gewaschen werden. Das Gerät passt Programmlaufzeit, Wasser- und Stromverbrauch optimal auf die Beladung bis zu 1 kg an.

Doch auch beim Waschen von mehreren Teilen sind Miele-Geräte effizient. Gemeinsam mit dem Öko-Institut in Freiburg hat das Unternehmen die Effizienz von Waschmaschinen unter Alltagsbedingungen untersuchen lassen. Im Ergebnis schnitt die Miele-Waschmaschine mit PowerWash 2.0 am besten ab. Möglich wird dies durch das spezielle Waschverfahren „Spin&Spray“: Durch mehrfaches, kurzes Zwischenschleudern und gleichzeitiges Einsprühen der Wäsche mit Waschlauge wird beim Waschen sehr wenig Wasser und somit weniger Aufheizenergie benötigt. Gleichzeitig passen die Geräte die Wassermenge exakt auf die aktuelle Wäschemenge an. Dies spart Zeit und Strom.

Bis zu 25 Prozent weniger Energieverbrauch

Weiters ermittelte das Öko-Institut, dass bei einem Haushalts-üblichen Waschverhalten das Miele-Gerät aufgrund der PowerWash-Technologie bis zu 25 Prozent weniger Energie benötigt, als die anderen im Test befindlichen Geräte. Bestwerte erreichten die Geräte auch beim durchschnittlichen jährlichen Wasserverbrauch, der Waschleistung sowie der Programmdauer.

Im Zertifikat bestätigt das Öko-Institut, dass Miele-Waschmaschinen mit PowerWash 2.0-Technologie „je nach Programm bis zu 40 Prozent schneller waschen und gleichzeitig bis zu 25 Prozent Strom sparen“.  Zudem wurde den Geräten mit dieser Waschtechnologie im Durchschnitt über alle Programme zugleich die „beste Waschleistung und den geringsten Wasserverbrauch“ bescheinigt.

Werbung

Weiterführende Themen

Der Miele Triflex HX1 punktet durch sehr gute Saugeigenschaften und außergewöhnliche Flexibilität, die sich schon im Namen widerspiegelt.
Hausgeräte
09.01.2020

Auf der IFA war er der große Star, jetzt kommt der Miele-Akkkusauger auch nach Österreich. Gerade rechtzeitig, denn bereits jeder vierte heimische Staubsaugerkäufer greift heute zu einem ...

Der Plantcube bringt erntefrische Salate, Kräuter und Microgreens direkt in die Küche. Derzeit stehen 25 Sorten zur Auswahl.
Hausgeräte
12.12.2019

Der Weißwarenkonzern hat das Unternehmen Agrilution gekauft: Dahinter verbirgt sich ein Hersteller von Gewächsschränken, genannt „Plantcubes“, in denen man seine eigenen Salate und Kräuter züchten ...

Martin Meindl, neuer Leiter Technischer Kundendienst Miele Österreich, Slowenien und Kroatien.
Hausgeräte
01.08.2019

Martin Meindl (45) leitet seit 1. August 2019 den Bereich Technischer Kundendienst bei Miele Österreich. In dieser Position ist er auch neues Mitglied der Geschäftsleitung.

Geschäftsführerwechsel im Miele Werk Bürmoos. Manfred Neuhauser (li.) übergibt an Hendrik Wermers.
Hausgeräte
25.06.2019

Unter Hendrik Wermers, der die Geschäftsführung mit 1. Juni 2019 übernommen hat, nimmt der Standort Kurs auf eine starke Wachstumsstrategie, die in den letzten zwei Jahren entwickelt wurde.

Markus Miele (li.) und Reinhard Zinkann, die beiden Urenkel der Firmengründer, sind extra zur Österreich-Premiere der Generation 7000 angereist.
Hausgeräte
04.06.2019

Einen ersten Vorgeschmack gab’s ja bereits In der kürzlich erschienen Mai-Ausgabe des Elektrojournals. Nachdem die beiden Miele-Chefs aber weitaus mehr zu erzählen hatten, als dort Platz gefunden ...

Werbung