Direkt zum Inhalt

Wanted: die hässlichste Küche Österreichs

13.09.2013

Eine originelle PR-Aktion hat sich Ewe einfallen lassen. Der Küchenhersteller sucht die hässlichste Küche Österreichs. Darum sind Verbraucher aufgerufen, Bilder von vergammelten, dreckigen, schimmligen und scheußlichen Kochstätten auf die Ewe-Website zu laden. Als starken Partner mit an Bord ist Miele. Dem Gewinner der Aktion winkt eine Ewe-Küche, ausgestattet mit hochwertigen Miele-Geräten.

Alt, abgenutzt, hässlich und vielleicht lebt schon etwas in feuchten Ecken: Solche Küchen gibt’s zuhauf in den rot-weiß-roten Haushalten. Genau darum wird Ewe mit dieser PR-Aktivität in digitalen Medien und auf den sozialen Netzwerken für gehörigen Wind sorgen können. Die Idee ist einfallsreich, zweifellos und wird einige Kunden auf den Geschmack von modernen Küchen mit hochwertigen Geräten bringen.

 

Wer mitspielen möchte, muss ein Bild von seiner hässlichen Kochstätte auf ewe.at/de/haesslichste-küche hochladen. Auf ewe.at und facebook.com/ewekuechen kann pro Person dann täglich einmal abgestimmt werden. Unter den Votes werden wöchentlich Sachpreise von der Weber Grill Company, dem zweiten Partner, der die Aktion unterstützt, verlost.

 

Die Aktivität startet am 23. September und läuft bis zum 10. November. Am 11. November werden die fünf Filialisten bekanntgegeben.  Aus diesen wird am 15. November der Gewinner gezogen.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Miele Stand-Dampfgarer DG 6001 in Brillantweiß.
Produkte
10.04.2020

Die Miele Stand-Dampfgarer sind wahre Allround-Talente und die ideale Ergänzung zu Backofen oder Kochstelle. Jetzt gibt es den Standdampfgarer DG 6001 auch in der Farbe Brillantweiß.

Miele Österreich-Chefin Sandra Kolleth hat gut lachen.
Branche
08.04.2020

Bereits zum vierten Mal haben das Wirtschaftsmagazin trend, die Arbeitgeber-Bewertungsplattform kununu und das Statistik-Portal Statista das Ranking der 300 besten Arbeitgeber Österreichs erstellt ...

Kissenschlachten sind auch eine Möglichkeit, sich die Zeit innerhalb der eigenen vier Wände zu vertreiben. Miele hat noch weitere Tipps parat...
Hausgeräte
03.04.2020

Gerade jetzt hat man zweifelsohne viel Zeit, es sich innerhalb der eigenen vier Wände gemütlich zu machen – auch wenn das angesichts des zunehmend schöneren Wetters schwer fällt. Miele hat einige ...

Die Geschäftsleitung Miele Österreich (v.l.n.r.): Martin Meindl (Technischer Dienst), Walter Ecker (Vertrieb Professional), Sandra Kolleth (Geschäftsführung), Wolfgang Bell (Administration), Elisabeth Leiter (Marketing) und Ingo Wimmer (Vertrieb Hausgeräte).
Hausgeräte
27.02.2020

Miele Österreich konnte seinen Umsatz um 3,7 Prozent auf 218,3 Mio. Euro steigern. Besonders die Generation 7000 konnte überzeugen und führte zu einer Steigerung bei Hausgeräten um 3,3 %. Der ...

Für Sandra Kolleth sind sie die Zukunft des Unternehmens: die Miele-Lehrlinge.
Hausgeräte
11.02.2020

In den heimischen Elektrobetrieben sind sie begehrter denn je: Lehrlinge. Doch wie schaut’s eigentlich bei den Herstellern aus? Das Elektrojournal hat sich bei Miele in Salzburg umgesehen und ein ...

Werbung