Direkt zum Inhalt
Dieter Poller, Vice President B2B Austria

UPC Österreich: Dieter Poller neuer Vice President B2B

31.10.2016

Dieter Poller verantwortet das B2B-Geschäft in Österreich und berichtet direkt an Marco Quinter.

Dieter Poller (45) tritt die Leitung des Geschäftskundenbereichs von UPC in Österreich an. Er ist in dieser neu geschaffenen Funktion für das gesamte B2B-Geschäft in Österreich verantwortlich und berichtet direkt an Marco Quinter, UPC Senior Vice President und Managing Director Business Services.

Mit Dieter Poller holt UPC einen Profi an Board, der seit 1998 erfolgreich in verschiedenen Funktionen als Manager in der IKT-Branche tätig ist. Der 45-jährige Wiener war zuletzt bei der Deutschen Telekom für Vertrieb und Marketing des B2B-Cloud-Bereichs für zwölf europäische Länder verantwortlich. Zuvor hat er als Senior Vice President bei T-Mobile Austria den B2B-Bereich restrukturiert. Poller verantwortete dort den Geschäftskunden-Marktauftritt, die Neupositionierung des Vertriebs für kleinere Geschäftskunden sowie die Besetzung und Aktivierung neuer Geschäftsfelder wie M2M & Cloud im Mittelstand und die Reaktivierung von Wholesale (MVNO Business).

Marco Quinter sagt: „Ich freue mich, mit Dieter einen ausgewiesen Branchenkenner des österreichischen Marktes für die B2B-Geschäftsleitung gewonnen zu haben. Mit ihm als Telekommunikationsprofi werden wir die lokale Präsenz unserer UPC Regionalorganisation Österreich/Schweiz bei unseren Kunden, Geschäftspartnern und Mitarbeitern nachhaltig stärken.“

Dieter Poller: „UPC Business hat langjährige gute Beziehungen zu Geschäftspartnern und zum Public Sector. Durch UPC Mobile sind wir im B2B-Bereich Komplettanbieter. Diesen Grundstock möchte ich mit meinem Team nutzen, um unsere Marktstellung weiter auszubauen.“

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Eric Tveter, CEO UPC: "Der Wachstumskurs vom vergangenen Jahr setzt sich im 1. Quartal 2017 fort, was mich sehr freut."
Branche
09.05.2017

UPC präsentiert sich im 1. Quartal 2017 mit einem Umsatzwachstum von 1,8 Prozent auf 86,9 Millionen Euro. Im Zeitraum wuchs die Anzahl der Festnetz- und Mobilfunk-Abonnementen um 15.000.

UPC stellt ab 21. Februar 2017 das analoge TV- und Radiosignal in Wien um.
Multimedia
19.01.2017

Nach regionsweise durchgeführter Umstellung in den Bundesländern hält das digitale Zeitalter ab Februar 2017 auch in Österreichs Bundeshauptstadt gebietsweise Einzug.

Aufgewertet: WLW bietet nun auch die Produktsuche an.
Aktuelles
16.01.2017

Bereits zum Ende des vergangenen Jahres ging der B2B-Marktplatz Wer liefert was (wlw) den konsequenten Schritt von der Anbieter- hin zur Produktsuche. Nun verzeichnet wlw fünf Millionen Produkte ...

CEO Eric Tveter
Multimedia
10.05.2016

Der Kabelnetzbetreiber UPC hat im ersten Quartal in Österreich mehr Umsatz gemacht. Die Kundenzahl ist gestiegen. Dabei gab es Zuwächse bei Breitband, Festnetztelefonie und Mobilfunk und einen ...

Multimedia
11.02.2013

UPC hebt die bei Fachhändlern umstrittene digitale Grundverschlüsselung für das Grundangebot auf. Mit dem neuen Produkt "UPC TV Mini" können ab sofort 49 digitale TV-Kanäle ohne UPC MediaBox oder ...

Werbung