Direkt zum Inhalt

Untote kehren wieder: Wirtschaftskammer will "Mega-Einkaufsdorf" neuerlich begraben

15.10.2008

Nun wurde das Projekt bei reduzierter Verkaufsfläche neuerlich eingereicht - und die Wirtschaftskammer läuft einmal mehr dagegen Sturm.

18 Monate nach Zurückweisung des Projekts wird ein neuerlicher Versuch gestartet, ein "Einkaufsdorf" in Ort im Innkreis zu errichten - diesmal auf 39.000 statt 50.000 qm Verkaufsfläche. Oberösterreichs Handelsobmann Franz Penz ist nach wie vor überzeugt: "Die Handelslandschaft im Innviertel wäre dadurch ebenso gefährdet wie bestehende Arbeitsplätze."

Die Investorengruppe unter Projektleiter Thomas Hager argumentiert, dass das auf der grünen Wiese geplante Einkaufsdorf Kaufkraft aus Bayern anziehen würde. Bayern habe aufgerüstet und ziele auf Innviertler Kundschaft ab. "Passau zeigt bereits vor, dass sich aus der Nachbar-Region Kaufkraft holen lässt", so Hager gegenüber den Oberösterreichischen Nachrichten. "Ist es der Kammer lieber, wenn die Innviertler in Bayern einkaufen anstatt in der eigenen Region?" >>>

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Erfolg für Österreichs Wirtschaft in der internationalen elektrotechnischen Normung: Günter Idinger wurde erneut in den IEC-Verwaltungsrat gewählt.
E-Technik
23.11.2015

Die Generalversammlung der internationalen elektrotechnischen Normungsorganisation IEC (International Electrotechnical Commission) in Minsk, Weißrussland, brachte ein für die österreichische ...

Multimedia
11.08.2014

Nach Erhalt aller behördlichen Genehmigungen hat die M7A Group S.A. den Erwerb von KabelKiosk, der Programm- und Service-Plattform für Kabel- und IP-Netze, von der Eutelsat Communications ...

Branche
16.07.2014

Wie der AKV (Alpenländischer Kreditorenverband) informiert, hat EP: Kurz und gut am Handelsgericht Wien einen Eigenantrag auf die Eröffnung eines Sanierungsverfahrens ohne Eigenverwaltung gestellt ...

Branche
10.07.2014

Im Grunde war es klar, dass es nicht stimmt. Trotzdem wurde das Gerücht medial verbreitet, Metro wolle sich von Media-Saturn trennen. Jetzt stellt Konzernchef Olaf Koch klar: "Ich bin der Meinung ...

Hausgeräte
30.06.2014

Kleingeräte-Hersteller Severin zählt zu den innovativsten mittelständischen Unternehmens in Deutschland und wurde im Rahmen einer Gala mit der Auszeichnung „Top 100“ geehrt.

Werbung