Direkt zum Inhalt

Unternehmenssanierung leicht gemacht: Mit dem neuen Insolvenzgesetz "sanieren statt ruinieren"

18.08.2009

Hauptziele sind die Erhöhung der Sanierungschancen und die Erhaltung der damit verbunden Jobs. Claudia Bandion-Ortner und Reinhold Mitterlehner stellten den Entwurf heute vor.

Elektrojournal Online berichtete bereits vorab vom neuen Insolvenzgesetz. Heute stellten Justizministerin Claudia Bandion-Ortner und Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner den neuen Entwurf vor. "An die Stelle des Ausgleichsverfahrens tritt ein neues Sanierungsverfahren, das auf dem Grundsatz 'Retten statt Ruinieren' beruht", sagt Bandion-Ortner. Mitterlehner verwies dabei auf den Umstand, dass die Unternehmensfortführung erleichtert und die Verfahrensstruktur übersichtlicher werde: "Mit diesem Gesetz schaffen wir in Zeiten der Wirtschaftskrise ein besseres Rüstzeug, um die Substanz unserer Unternehmen zu erhalten."

Ein Drittel aller Konkursverfahrenen enden als Zwangsausgleich

Hauptziel sei die Erhöhung der Sanierungschancen für Unternehmen, die Verhinderung von Konkursverschleppungen, die Zurückdrängung der Konkursabweisungen mangels Masse und die Vereinfachung und Modernisierung der Verfahrensstrukturen. 2008 endeten mehr als ein Drittel aller Konkursverfahren mit einem Zwangsausgleich. Demgegenüber stand eine sehr geringe Anzahl von Ausgleichsverfahren, die im Vorjahr nur 1,3 Prozent der eröffneten Unternehmensinsolvenzverfahren ausgemacht haben. >>>

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

E-Technik
23.01.2020

41 Gläubiger, 86 betroffene Arbeitnehmer und einen Schuldenberg in Höhe von rund 947.000 Euro hinterlässt ein Tiroler Elektrodienstleister aus Innsbruck.

Multimedia
22.12.2019

Der Konkurs der Eugendorfer Firma ist der viertgrößte des Jahres in Salzburg. Laut AKV sollen massive Unregelmäßigkeiten auf Geschäftsführungsebene (Mit-)Ursache für die Pleite sein.

E-Technik
19.12.2019

Die Pleite der Herbitschek-Gruppe fordert das nächste Opfer. Nachdem die Hausbank – wohl auch infolge der Turbulenzen bei der Mutterfirma – den Kontokorrentkredit kündigte musste das ...

Multimedia
15.12.2019

Die Marke des insolventen Premium-TV-Herstellers Loewe wird künftig von der in Zypern ansässigen Skytec-Gruppe übernommen. Das teilte Insolvenzverwalter Rüdiger Weiß am Freitag mit.

Ein Bieterduell um Loewe scheint nun begonnen zu haben.
Multimedia
05.12.2019

Lange Zeit war’s ruhig um den insolventen Edel-TV-Hersteller, jetzt kommt wieder Bewegung rein. Während Hisense in Sachen Übernahme bereits in der bayrischen Staatskanzlei zu Gast war, bringt sich ...

Werbung