Direkt zum Inhalt

„Unregelmäßigkeiten“ & Auftragsrückgänge: Heimkino-Firma mit 5 Mio. Euro Miese

22.12.2019

Der Konkurs der Eugendorfer Firma ist der viertgrößte des Jahres in Salzburg. Laut AKV sollen massive Unregelmäßigkeiten auf Geschäftsführungsebene (Mit-)Ursache für die Pleite sein.

Die Betreiber des Businesspark Eugendorf stehen mit ihrer Firma Cinema Audio- und Videotechnik GmbH vor einem riesigen Schuldenberg: laut den Gläubigerverbänden AKV und KSV1870 belaufen sich die Außenstände auf rund 5,2 Mio. Euro – der größte Teil davon entfällt auf Bankverbindlichkeiten. Betroffen von der Insolvenz sind sieben Dienstnehmer und rund zehn Gläubiger.

Die Firma war bislang im Bereich Heimkino, Seminar- und Präsentationbereich tätig. Die Ursache für die wirtschaftlichen Probleme sei primär auf eine stark rückläufige Auftragslage in den letzten Jahren zurückzuführen, wodurch sich natürlich auch die Ertragssituation verschlechterte. Angaben des AKV zufolge ist nach der Unternehmensgründung der Geschäftsumfang zunächst kontinuierlich gewachsen, „in weiterer Folge kam es offenbar zu massiven Malversationen auf Geschäftsführerebene“ heißt es. Was genau damit gemeint ist, dazu kann der Gläubigerschutzverband keine Angaben machen. Hier müsse man die Untersuchungsergebnisse des Masseverwalters abwarten.

Ein Gesellschafter der Schuldnerin habe jedenfalls einen Antrag auf Eröffnung eines Konkursverfahrens eingebracht, in dem er persönliche Haftungen von rund fünf Mio. Euro angeführt habe. Gegenüber den Kunden und Lieferanten wurden laut AKV Verbindlichkeiten von rund 270.000 Euro genannt.

Die Aktiva der Eugendorfer Firma seien ziffernmäßig nicht bekannt, und „der Abschluss eines Sanierungsplanes ist nicht beabsichtigt.“ Gläubigerforderungen können bis zum 22. Jänner 2020 über die Gläubigerverbände angemeldet werden.

Werbung

Weiterführende Themen

E-Technik
13.10.2019

Insolvenzeröffnungsanträge gab’s in den vergangenen Jahren schon viele – allesamt jedoch erfolglos. Jetzt wurde auf Antrag mehrerer Gläubiger schließlich doch noch ein Konkursverfahren eröffnet. ...

E-Technik
01.10.2019

Dieselben Gründe, dasselbe Ergebnis: Weil (Groß-)Auftraggeber nicht – oder nur sehr zögerlich – zahlten mussten zwei Elektrotechnikunternehmen in Klagenfurt und Wien Insolvenz anmelden.  

Branche
09.09.2019

Einer der größten Elektrohändler Tirols musste heute den schweren Gang zum Landesgericht Innsbruck antreten. Die weitere Zukunft des Unternehmens ist ungewiss.

Der deutsche Onlinehändler Comtech ist pleite.
Branche
09.09.2019

Der deutsche Onlinehändler Comtech hat trotz beeindruckender Wachstumszahlen Insolvenz angemeldet. Die genauen Hintergründe der Pleite liegen noch im Dunklen.

E-Technik
01.09.2019

Mit über 600.000 Euro Miese ist ein Elektro-Traditionsbetrieb in Kalsdorf bei Graz in die Pleite geschlittert. Ausschlaggebend war die fehlende Qualität des Leasingpersonals sowie ...

Werbung