Direkt zum Inhalt

Unprofitable Baustellen & rückläufige Umsätze: Elektrotechnik Zemsauer schlittert in die Insolvenz

29.04.2013

Bei einem Schuldenstand von rund 2,8 Mio. Euro wurde über die Waldneukirchner (OÖ) Firma Zemsauer Elektrotechnik GmbH heute die Insolvenz eröffnet. Das Unternehmen, welches in den Sparten Haus-, Gewerbe- und Industrieelektroinstallationen sowie erneuerbare Energien (Windkraft, Photovoltaik, Wärmepumpen) tätig ist, soll jetzt über ein gerichtliches Sanierungsverfahren (ohne Eigenverwaltung) gerettet werden.

Als Ursachen für die wirtschaftliche Schieflage werden nicht kostendeckende Baustellen und rückläufige Umsätze genannt. „Bereits der Jahresabschluss 2011 weist ein Minuskapital von rund 778.000 Euro aus“, heißt es zudem seitens des KSV1870. Das 1999 von Franz Zemsauer, Franz Großtesner und Christian Hartl (die beiden Letztgenannten sind laut Firmenbuch inzwischen aus dem Unternehmen ausgeschieden, Anm.) gegründete Unternehmen beschäftigt 35 Mitarbeiter und soll nun durch ein gerichtliches Sanierungsverfahren gerettet und fortgeführt werden.

Den rund 140 Gläubigern wird im Rahmen des Sanierungsplanes eine Quote von 20% in zwei 10%igen Raten innerhalb von zwei Jahren angeboten. Nebst der Zentrale in Waldneukirchen betreibt Zemsauer auch eine Niederlassung in Deutschland sowie in der Slowakei.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Multimedia
22.12.2019

Der Konkurs der Eugendorfer Firma ist der viertgrößte des Jahres in Salzburg. Laut AKV sollen massive Unregelmäßigkeiten auf Geschäftsführungsebene (Mit-)Ursache für die Pleite sein.

E-Technik
19.12.2019

Die Pleite der Herbitschek-Gruppe fordert das nächste Opfer. Nachdem die Hausbank – wohl auch infolge der Turbulenzen bei der Mutterfirma – den Kontokorrentkredit kündigte musste das ...

Multimedia
15.12.2019

Die Marke des insolventen Premium-TV-Herstellers Loewe wird künftig von der in Zypern ansässigen Skytec-Gruppe übernommen. Das teilte Insolvenzverwalter Rüdiger Weiß am Freitag mit.

Ein Bieterduell um Loewe scheint nun begonnen zu haben.
Multimedia
05.12.2019

Lange Zeit war’s ruhig um den insolventen Edel-TV-Hersteller, jetzt kommt wieder Bewegung rein. Während Hisense in Sachen Übernahme bereits in der bayrischen Staatskanzlei zu Gast war, bringt sich ...

E-Technik
01.12.2019

Billige LED-Produkte und der Ausfall zweier Großkunden haben dem Beleuchtungsprofi das wirtschaftliche Licht ausgeknipst. Positive Zukunftsprognose gibt’s keine, das Unternehmen wird geschlossen ...

Werbung