Direkt zum Inhalt

Thronfolge bei den ElectronicPartnern: Haubrich macht den Unterschied...

04.07.2005

...und der wird neuerdings auch in Ungarn wirksam (mehr darüber im jüngeren Online-Beitrag).
Keine Frage: Das Fundament samt tragenden Säulen besteht bei den ElectronicPartnern klarerweise aus den über 6.000 Mitgliedern im europäischen Elektro-Fachhandel. Aber wenn die Düsseldorfer EP:Spitze zum Stelldichein einlädt – noch dazu aus Anlass der Hofübergabe –, liest sich die Gästeliste wie das Who is who der deutschen und ein bisserl auch internationalen Elektrogeräte-Industrie.

Im historischen Rahmen des Schlosshotels Hugenpoet übergab Hartmut H. an Nachfolger Oliver H. symbolisch das Firmenruder. Mit dabei (vlnr): die GF Dr. Sven-Olaf Krauß, Hermann Müller-Preisler, Karl Trautmann und (nicht im Bild) Dr. Wolfgang Link

Natürlich besteht wie immer die Gefahr, dass die „wichtigsten“ Namen unerwähnt bleiben. Trotzdem wagen wir gleich einen Auszug aus besagter Gästeliste, der zufolge sich fast alle Top-Manager der EP:Lieferanten in der Essener Nobelherberge Hugenpoet eingefunden haben.
Dorthin folgte man dem Ruf der Familie Haubrich offenbar deshalb so gern, weil der Einladungsgrund diesmal ein verhältnismäßig industriefreundlicher war: Galt es doch für die Industriekapitäne ausnahmsweise nicht, von „Hartmut, dem Gefürchteten“ pflichtgemäß die traditionelle Jahresschelte über sich ergehen zu lassen, die der EP:Doyen vornehmlich mittels liebenswürdiger Süffisanz in offene Branchenwunden zu stoßen pflegt.
Nein, diesmal stand schließlich die bereits mehrfach angekündigte Thronfolge am Programm, die im Lichte der Branchenöffentlichkeit am 1. Juli feierlich vollzogen werden sollte.
Pünktlich zu seinem 66er übergab Hartmut Haubrich damit den Vorsitz der Geschäftsführung der ElectronicPartner GmbH an seinen 30 Jahre jüngeren Neffen Oliver Haubrich, der ja schon bisher der Geschäftsführung angehörte. Weswegen Haubrich sen. freilich nicht ansatzweise daran denkt, sich in den Ruhestand zu begeben. Abgesehen von seinen etlichen Ehrenfunktionen bleibt er auch weiterhin Geschäftsführender Gesellschafter der Haubrich Zentrale GmbH & Co. KG und wird als neuer Vorsitzender des EP:Beirats erst recht ein waches Auge auf seine „Schäfchen“ werfen.

Dem Anlass angemessen: Teilansicht des altehrwürdigen Hugenpoet in Essen

Der Haubrich’schen Einladung folgten u.a. (hoffentlich erwähnen wir jetzt niemanden, der kurzfristig abgesagt hat, aber mit diesem Risiko müssen wir leben) folgende, großteils deutsche Industrievertreter:
Oliver Ahrens (Acer), Frank Bolten (Sharp), Klaus-Dieter Dahl (Toshiba), Roland de Jong (Philips), Werner Devinck (Bauknecht), Karl-Ludwig Dilfer (Vodafone), Eef van Elsberg (Philips), Dr. Rainer Hecker (Loewe), Philip Humm (T-Mobile), Seung Kak Kang (Samsung), Weon-Dae Kim (LG), Mag. Gerhard Kroker (Electrolux), René Kruk (Candy Hoover), Dr. Volker Lixfeld (SEB), Helene Metz (hier verraten wir keine Marke, damit auch unsere „Rätselfreunde“ auf ihre Kosten kommen), Christofer von Nagel (BSH), Dietrich Nedele (Panasonic), Joop Rijsterborgh (Philips/Holland), Helmut Rupsch (Fuji), Walter J. Struwe (Thomson), Hans-Dieter Wysuwa (Fujitsu), Hidetoshi Yoshida (JVC) und Dr. Reinhard Zinkann (Miele).

Die Stimmungsbilder von der großen Hofübergabe in der EP:Zentrale...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung