Direkt zum Inhalt

Tech Data trotzt der Krise: Positive Umsatzentwicklung setzt sich in Europa fort

03.12.2008

Man sei zwar mit den Zahlen zufrieden, aber die außerordentlich hohe Volatilität bestimmter Wechselkurse beeinflusse das Ergebnis negativ.

Der Umsatz für das dritte Quartal belief sich auf mehr als sechs Milliarden US-Dollar. Das bedeutet einer Steigerung von 3,6 Prozent. In Europa erwirtschaftete das Unternehmen 3,3 Milliarden US-Dollar. Das bedeutet eine Erhöhung von 10,6 Prozent bzw. 9,7 Prozent auf Euro-Basis.

Der IT-Broadliner wies einen weltweiten Nettogewinn in der Höhe von 18,4 Millionen US-Dollar oder 37 Cents je Aktie (nach US-GAAP) aus. Im Vorjahreszeitraum betrug der Nettogewinn nicht ganz 41 Millionen US-Dollar bzw. 73 Cents pro Aktie. Die aktuellen Quartalsergebnisse enthalten Wechselkursverluste in Höhe von netto 23,5 Millionen US-Dollar gegenüber einem Wechselkursertrag von netto 2,4 Millionen Dollar im dritten Quartal 2008.

"Die Herausforderungen der globalen makroökonomischen Rahmenbedingungen und die begleitenden Wettbewerbsbedingungen forderten Tech Data im Laufe des dritten Quartals an verschiedenen Fronten heraus. Wir sind mit unserem Umsatz und dem operativen Ergebnis zufrieden, aber die außerordentlich hohe Volatilität bestimmter Wechselkurse beeinflusste unser Ergebnis negativ", sagt Robert M. Dutkowski, Chief Executive Officer von Tech Data. "Unsere gezielten Investitionen stärken unsere Position auf dem Markt und führen zu einer noch engeren Beziehung zu unseren Kunden und Geschäftspartnern. Das Geschäftsmodell und die finanzielle Stärke von Tech Data bleiben solide. Wir sind davon überzeugt, dass sich diese Stärken in Kombination mit unserer disziplinierten Vorgehensweise beim Management von Kosten und Kapitalbindung im derzeit schwierigen Umfeld auszahlen und uns langfristig Marktchancen einräumen werden."

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Franjo Bobinac
Hausgeräte
16.03.2015

Die politische Situation in der Ukraine und in Russland schmerzt einen stark nach Osten orientierten Produzenten wie Gorenje. Angesichts dieser Ausgangs-Bedingungen freut man sich beim ...

Branche
11.09.2014

Die IFA 2014 ist Geschichte. Die Messe Berlin gibt folgende Zahlen heraus: Das Ordervolumen liegt bei 4,25 Milliarden Euro und damit im Plus (2013: 3,8 Mrd.). Rund 240.000 Besucher ( ...

Branche
08.05.2014

Das operative Ergebnis des Metro-Konzerns (vor Sonderfaktoren) ist im zweiten Quartal 2013/14 von plus 14 Millionen Euro auf minus 40 Millionen Euro abgerutscht. Der Nettoverlust wurde dadurch von ...

Hausgeräte
08.04.2014

Die BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH (BSH) steigerte 2013 – nach den vorläufig veröffentlichten Zahlen – den Umsatz um über sieben Prozent auf rund 10,5 Milliarden Euro. Besonders in Übersee ...

Hausgeräte
17.03.2014

Der oberösterreichische Wasseraufbereiter BWT(Best Water Technology) hat im vergangenen Jahr wegen hoher Investitionen und Werbekosten einen Gewinneinbruch eingefahren. Der Konzerngewinn (vor ...

Werbung