Direkt zum Inhalt

Tchibos „schleichende“ Cafissimo-Einführung: Die Ruhe vor dem Sturm?

16.06.2005

Nespresso-Chef Wallinger bleibt gelassen: „Was wir gesehen haben, kostet die Tchibo-Maschine in Österreich 119 statt 99 Euro“

Fast auf den Tag genau mit der seit Dienstag am Markt befindlichen Juni-Ausgabe des Elektrojournals erfolgte in Österreich auch die Einführung der Tchibo-Padsmaschine Cafissimo. Geht es nach dem Willen der Tchibo-Marktstrategen, soll die Cafissimo die „Kapsel-Vorherrschaft“ von Nespresso Österreich brechen und dem Elektrohandel das Geschäft streitig machen.

Das aktuelle Elektrojournal-Heft kommt dabei insofern ins Spiel, weil darin das jüngste Exklusiv-Interview mit Nespresso-Chef Wolfgang Wallinger veröffentlicht wird, in dem er zum „Tchibo-Angriff“ sehr offenherzig Stellung bezieht. Dass Wallingers Ausführungen schon so kurz nach Erscheinen des Elektrojournals für Aufsehen sorgen, beweist auch der Umstand, dass ungeduldige Brancheninsider den gestrigen Tag über die Redaktion mit dem Faxen der Interviewseiten beschäftigten. Bleibt zu hoffen, dass die Zustellung des Juni-Heftes jetzt im Eiltempo voranschreitet.
Nichtsdestotrotz baten wir Wolfgang Wallinger gestern, Mittwoch, zur nunmehrigen Präsenz des neuen Mitbewerbers um eine zusätzliche Wortspende...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
14.01.2020

Am Tag der offenen Tür stellt das WIFI Wien die Digitalisierung in den Mittelpunkt. Über 60 Info-Veranstaltungen, Live-Erlebnisse in der digitalen Welt, individuelle Kursberatungen und ein ...

E-Technik
14.01.2020

Bei der Bau- und Wohnmesse im Salzburger Messezentrum gibt es für alle Renovierer, Sanierer oder Häuslbauer die richtigen Lösungen für das Zuhause. Veranstalter Reed Exhibitions erwartet vom 6. ...

E-Technik
14.01.2020

Der amtierende österreichische Staatsmeister in Elektro- und Installationstechnik Stefan Prader hat im Februar einen Fixtermin: Er wird auf der Messe Bauen & Energie Wien, die vom 20. bis 23. ...

Branche
13.01.2020

Nach einem sehr erfolgreichen Jahr 2019 herrschen nun gedämpfte Erwartungen. Trotz allem bleibt die Stimmungslage aber positiv.

Werbung