Direkt zum Inhalt
Aufgrund der Sunpower-Zellen von SunnyBAG (im Bild das neue Modell Explorer+) kann ein Smartphone innerhalb von zwei Stunden aufgeladen werden.

SunnyBAG: Raketenstart auf Crowdfunding-Plattform Kickstarter

04.09.2017

Binnen zweier Stunden hatte das Start-up sein Finanzierungsziel erreicht.

Das neueste Produkt der steirischen Innovationsschmiede SunnyBAG, der Solarrucksack Explorer+, übertraf auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter nicht nur die Erwartungen der Entwickler: Das Finanzierungsziel von 15.000 Euro wurde in unter zwei Stunden erreicht.

Seit sieben Jahren entwickelt das Grazer Unternehmen SunnyBAG GmbH Solarrucksäcke, die weltweit mit Sonnenenergie Smartphones oder Tablets wieder aufladen.

Gründer und Geschäftsführer Stefan Ponsold sagt zum neuen Explorer+: „Der neue SunnyBAG Explorer+ beinhaltet besonders viele technische Innovationen, die wir in den letzten Jahren entwickelt haben. Besonders stolz sind wir auf unsere neue Qualitätsüberprüfung, die weltweit einzigartig ist.“

Ponsold führt dies näher aus: „Die Leistung jedes einzelnen Solarpaneels wird vor dem Versand geprüft. Unsere Kunden erhalten zum Explorer+ somit ein beigelegtes Zertifikat, das die Effizienz ihres Solarpaneels garantiert.“

Das abnehmbare Solarpaneel ist mit Sunpower-Zellen von SunnyBAG ausgestattet. Diese sind mit 22,4 Prozent Effizienz laut Hersteller die stärksten auf dem Markt erhältlichen Solarzellen und ermöglichen die Umwandlung des Sonnenlichts in Strom mit einer Ausgangsleistung von 6,2 Watt.

Dadurch kann beispielsweise ein neues Smartphone unter zwei Stunden komplett aufgeladen werden, so SunnyBAG.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung
Werbung