Direkt zum Inhalt

Strom-Spar-Förderung in Niederösterreich: Bonuszahlungen für gesenkten Stromverbrauch

23.11.2011

Das Land Niederösterreich greift Stromsparern mit Bonuszahlungen unter die Arme: Wer das sparsamste Gerät in der jeweils höchsten Energieeffizienzklasse kauft und ein Jahr nach dem Gerätetausch einen geringeren Stromverbrauch aufweisen kann, erhält Bares. Bei einer Senkung von zehn Prozent sind es 50 Euro, bei 30 Prozent Einsparung winken 150 Euro.

So funktioniert’s: Bei der Hotline der Energieberatung (Nummer: 02742 221 44) für die Förderung anmelden. Ein Experte kommt ins Haus, führt einen Stromcheck durch und berät den Kunden zum Thema Energiesparen. Nach dem Kauf eines Gerätes in der jeweils höchsten Energieeffizienzklasse wird ein Stromtagebuch geführt. Ein Stromcheck ein Jahr später stellt die eingesparte Menge an Energie fest und belohnt den Sparer mit entsprechenden Bonuszahlungen.

 

Eine ähnliche Förderungsaktion gab es vergangenen Dezember von Fair Energy Partner (Elektrojournal Online berichtete). Für eingetauschte alte Geräte wurden Gutscheine im Wert von je 70 Euro verteilt.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Generalsekretärin Katharina Olbrich, Vorstandsvorsitzender Jürgen Halasz vom Bundesverband Elektromobilität Österreich
E-Technik
23.09.2016

Norwegen gilt in Bezug auf Elektromobilität als das große Vorbild. Dank gezielter Förderungen verfügt das Land über den größten Anteil an Elektroautos. In Österreich soll jetzt nachgezogen werden ...

E-Technik
13.09.2016

Smart Data für den Flughafen von morgen: Seit 2015 profitiert der Stuttgarter Flughafen von der Datenanalyse zahlreicher Energiedaten, die von rund 10.000 Sensoren über alle energierelevanten ...

E-Technik
25.07.2016

Die bei der Sicherheitspartner-Initiative im Burgenland angebotene Alarmanlagen-Förderung stößt auf Kritik aus der Sicherheitsbranche.

E-Technik
14.07.2016

PV-Anlagen werden in Salzburg seit Juni 2016 finanziell gefördert. Durch die Förderungen will man Menschen und Organisationen bei der Erzeugung von Energie aus der Sonne unterstützen. Der ...

Spartenobfrau Renate Scheichelbauer-Schuster hoff, dass der Handwerkerbonus auch 2017 wie geplant mit einer zweiten Tranche starten kann.
Branche
06.06.2016

Mit 1. Juni ist der Startschuss für Projekte gefallen, welche für den Handwerkerbonus bei den Bausparkassen eingereicht werden können. So erhalten auch Private eine staatliche Förderung von bis zu ...

Werbung