Direkt zum Inhalt

Stirbt der Küchen-Kern der Möbel Austria? EWE-FM sagt für 2011 ab

14.05.2010

Geht es mit der Möbel Austria schon wieder dem Ende zu? EWE-FM sagt die Teilnahme ab. Nun gilt es dieses Loch zu füllen. Andere Küchenhersteller müssen einspringen, um die Messe als komplette Möbelmesse zu retten. Sonst mache die Veranstaltung auch für die Gerätehersteller keinen Sinn. Zwar gebe es Interessenten, doch nix ist fix.

EWE-FM will 2011 an der Möbel Austria nicht teilnehmen. Wenn keine anderen Küchenhersteller einspringen, wird die Küchenhalle sterben, prognostizieren Insider im Gespräch mit Elektrojournal Online.

Die Halle 5 ist der Kern der Messe. Zwar scheinen andere Küchenhersteller Interesse an einer Teilnahme zu bekunden, doch offiziell sei das (noch) nicht. Wenn niemand in die Bresche springt, gebe es auch für die Gerätehersteller keinen Grund mehr, an der Möbel Austria  teilzunehmen. Schließlich könne man die Geräte den Händlern auch auf anderen Messen und Hausmessen vorstellen.

 

Der Ball liegt also bei den anderen Küchenherstellern. Ihre Teilnahme entscheidet. Die Auswahl an Küchenherstellern sei aber in Österreich eher mager. Doch abschätzen könne man zum jetzigen Zeitpunkt noch nichts.

 

Der Möbel und Holzbaucluster, Veranstalter der Messe, begründet die Entscheidung von EWE-FM laut wohninsider mit internen Umstrukturierungen im Nobia Konzern. Derzeit gehe man davon aus, dass die Messe wie geplant stattfindet. 2009 war sie jedenfalls ein voller Erfolg.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Hausgeräte
12.07.2010

Lange Zeit sah es für die zweite Auflage (nach 2009) der Welser Möbelmesse möbel austria nicht sonderlich gut aus - die Absage von ewe-FM hatte die Planungen gehörig durcheinander gewirbelt (siehe ...

Hausgeräte
12.05.2009

Die Zuwächse liegen deutlich über Branchen-Schnitt. In der Gesellschafter-Versammlung wurde der Beirat neu gewählt, danach zeigte Trainer Josua Fett Wege zum Mehr-Wert-Verkauf auf.

Hausgeräte
11.05.2009

Erfreulich: Die Besucher kamen aus allen Regionen Österreichs. Die Veranstalter sprechen darüber hinaus von einer Auslands-Quote von zehn bis 15 Prozent.

Hausgeräte
25.03.2009

Kritik übt Matthäus Unterberger an Industrie und Veranstalter: "Kann nicht sein, dass beim Holz so wenig geboten wird!"

Branche
23.03.2009

Nordwald hat mittlerweile abgesagt. Bei der Teilnahme des Who Is Who der heimischen Hausgeräte-Branche bleibt's jedoch.

Werbung