Direkt zum Inhalt

Steigende Budgets: Nachhaltigkeit ist das Top-Thema der Handelskommunikation

30.06.2009

Bei mehr als der Hälfte der Handelsunternehmen ist die PR auf Vorstands- oder Geschäftsführer-Ebene angesiedelt. Daraus resultiert das Selbstbewusstsein der Branche. Heute werden die Ergebnisse der EHI-Studie in Köln vorgestellt. Die Teilnehmer repräsentieren ein Viertel des D-A-CH Einzelhandels und knapp ein Drittel des deutschen Einzelhandels.

Jeder zweite Kommunikationsexperte steht mit dem Marketing auf gleicher Ebene. 13 Prozent haben die PR über dem Marketing angesiedelt und knapp ein Drittel der PR-Abteilungen sind dem Marketing zugeordnet. Auch über die Budgets können die meisten Unternehmenssprecher nicht klagen. Rund 80 Prozent hatten in den vergangenen zwei Jahren mehr oder zumindest gleich viel Geld für die Öffentlichkeitsarbeit als zuvor. Bei einem Drittel gab es eine Steigerung von bis zu zehn Prozent. Und fast ein Fünftel konnte sogar ein Plus von mehr als zehn Prozent in die PR stecken. Kein einziges Unternehmen hat die PR-Budgets gekürzt.

Auch für die kommenden Jahre ist die Prognose trotz angespannter Wirtschaftslage optimistisch. Jeder zweite rechnet mit einem gleichbleibenden Etat. Jeder dritte geht gar von steigenden PR-Ausgaben aus, da die PR in Zukunft eine noch größere Bedeutung für das Unternehmen haben werde. >>>

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Aus der EHI-Studie Online-Payment 2017: Convenience ist das Stichwort, so bieten Händler immer mehr Zahlungsmöglichkeiten an, auch und gerade für mobile Geräte.
Branche
26.06.2017

Stichwort Convenience beim Bezahlen: Händler investieren zunehmend in die Verbesserung ihres Checkout-Prozesses – optimiert auch für mobile Endgeräte.

Der Kauf auf Rechnung knackt laut EHI Retail Institute im Umsatzjahr 2016 die 30-Prozent-Marke – und liegt somit an erster Stelle der umsatzstärksten Zahlungsarten.
Branche
26.04.2017

Nach wie vor zahlen laut dem EHI Retail Institute deutsche Kunden ihre Onlinekäufe am liebsten erst nach Erhalt der Ware. Die meisten Händler stellen sich darauf ein, auch wenn sie an erster ...

Der E-Commerce-Markt Österreich und jener in der Schweiz 2016 im Vergleich.
Branche
24.11.2016

Der E-Commerce-Markt legt in Österreich zu, das Wachstum ist konstant hoch. Zum sechsten Mal untersuchen der Handelsverband, Statista und EHI die E-Commerce-Märkte Österreich und Schweiz anhand ...

Die aktuelle EHI-Studie Versand- und Retourenmanagement im E-Commerce zeigt die Kosten retournierter Artikel, die die Online-Händler betreffen.
Multimedia
10.11.2016

Die EHI-Studie zum Versand- und Retourenmanagement im E-Commerce zeigt, dass die Onlinehändler noch schneller liefern wollen und die Retourenquote (noch) sehr hoch ist.

82 Prozent der Onlineshops setzen auf mobil.
Multimedia
28.10.2016

Der Onlinehandel wächst nach wie vor – ein Großteil der Onlineshops setzt auf mobil und in den sozialen Medien hat Facebook die Nase vorn.

Werbung