Direkt zum Inhalt

Sony: Verluste, weiteres Abspecken - aber auch zukunftsweisende Entscheidungen

22.09.2005

Wie warm muss man sich bei Sony künftig anziehen?

Die Sony-Bredouille nimmt kein Ende: Am 22. September fand - wie von Elektrojournal Online angekündigt - die weltweite Videokonferenz statt, in deren Rahmen die neue Strategie kommuniziert wurde.
Die neue Strategie, so Sony-Konzern-Chef Howard Stringer, besteht allerdings in der Hauptsache aus weiteren rigorosen Sparmaßnahmen: Im März 2006 endet der Umstrukturierungsplan "Transformation 60" mit dem Abbau von rund 20.000 Arbeitsplätzen. Das aber allein genügt nicht: Bis März 2008 will der japanische Konzern weitere 10.000 Arbeitsplätze streichen und elf der 65 Werke schließen! Kostenpunkt dieses Abspeckens: 1,54 Milliarden Euro!
"Transformation 60" hat bis dato keine spürbaren Auswirkungen gezeigt: Die Umsätze sind weiter gesunken, die für das heurige Geschäftsjahr (endet im März 2006) erstellte Gewinnprognose musste revidiert werden, erwartet wird sogar ein Verlust von 70 Millionen Euro.

Stringer greift wie erwartet im Sony-Konzern stark durch

So weit die plakativen Daten und Fakten, wie sie von den Massenmedien kolportiert werden.

Sony Österreich-Geschäftsführer Dr. Helmut Kolba kann in Stringers neuer Strategie freilich sehr viel Positives erkennen, um den Konzern sowohl weltweit als auch die Sony-Niederlassung in Wien wieder erstarkt in die Zukunft zu führen.

Konkret geht es dabei um folgende Punkte...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Die neue Vollformatkamera α7R III von Sony.
Produkte
27.10.2017

Schnelligkeit und Auflösung sind die Stärken der neuen Vollformatkamera von Sony.

Neues Flaggschiff der Cyber-Shot RX10 Serie von Sony: die RX10 IV.
Produkte
12.10.2017

Die RX10 IV ist kompatibel mit Wi-Fi, NFC und Bluetooth – und sehr vielseitig.

Produkte
09.10.2017

Die erst kürzlich auf der IFA in Berlin vorgestellten neuen Smartphones von Sony, das Xperia XZ1 und das Xperia XZ1 Compact, sind seit Donnerstag  im Handel erhältlich.

Omega-Geschäftsführer Günter Neubauer: „Wenn man in einem neuen Segment beginnt, ist es immer toll mit einem der Marktführer zu starten.“ Im Bild ist die Playstation 4 Pro samt dem Game Fifa 18.
Multimedia
21.09.2017

Omega ist seit Anfang 2016 im Consumer Electronics-Segment (CE) aktiv und startet nun neu auch im Konsolen-Business.

Die neueste Generation der h.ear-Kopfhörer präsentiert sich auf der IFA 2017 in den Farben Grün, Rot, Schwarz, Gold und Blau.
Aktuelles
04.09.2017

Auf der IFA präsentiert die Sony Corporation Innovationen vor allem aus den Bereichen Digital Imaging-, Audio- und Mobile.

Werbung