Direkt zum Inhalt

Sonniger September brachte Einzelhandel Umsatzplus von 1,7 Prozent

06.11.2009

Nach den vorläufigen Berechnungen der Statistik Austria war der September für den Einzelhandel durchaus erfreulich. So gab es um 1,7 Prozent höhere Ausgaben als im Vergleichsmonat 2008. Real entspricht dies einem um 3,2 Prozent höheren Wert.

Erzielt wurde dieses Ergebnis an 26 Einkaufstagen, exakt gleich viel, wie im Vorjahr. Der Zuwachs wurde durch den EH aus dem Non Food Bereich erzielt. Im Bereich Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren war das nominelle Umsatzplus bei 1,5 Prozent. Der EH blieb damit eine Stütze für den Konsum. Die Berechnung wurde auf Datenbasis von etwa 50 Prozent des Einzelhandelsvolumens erstellt.

Vorläufiger Einzelhandel September 2009 gegenüber dem Vorjahresmonat

• EH (ohne Handel mit Kfz): nominell + 1,7 Prozent, real + 3,2 Prozent
• EH (ohne Kfz und ohne Tankstellen): nominell 2,1 Prozent, real 2,7 Prozent
• EH - Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren: nominell 1,5 Prozent, real 1,4 Prozent
• EH - Nichtnahrungsmittel: nominell 2,4 Prozent, real 3,4 Prozent
Quelle: Statistik Austria, Konjunkturstatistik Handel

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
05.05.2010

Die rotweißroten Einzelhändler dürfen sich die Hände reiben. Ihr Umsatz (ohne Handel mit Kfz; inkl. Tankstellen) kraxelte im Q1 um 4,1 Prozent (nominell) und 3,0 Prozent (real) im Vergleich zum ...

Branche
08.03.2010

Dienstleister und Großhandel waren 2009 von der Krise am stärksten betroffen. Der Großhandel musste 2009 mit einem nominellen Umsatzrückgang von 9,5 Prozent und real 2,7 Prozent kämpfen, so die ...

Branche
10.12.2009

Der Einzelhandel blieb auch im 3. Quartal eine wesentliche Stütze der Wirtschaft. Mit einem nominellen Umsatzplus von 1,8 Prozent und einem Absatzzuwachs von 2,8 Prozent gegenüber dem ...

Branche
07.10.2009

2008 lag die Sparquote der privaten Haushalte bei zwölf Prozent. Dabei sind das verfügbare Einkommen und - in noch höherem Maße - das Arbeitnehmer-Entgelt zuletzt gewachsen.

Branche
09.09.2009

Real legte der Umsatz gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres um 3,2 Prozent zu. Der Kfz-Handel wird in diesen Zahlen nicht abgebildet.

Werbung