Direkt zum Inhalt
Die von Kolarz realisierte Beleuchtungslösung für den Ballsaal des Shanghai-Towers.

Shanghai-Tower erstrahlt in österreichischem Licht

25.09.2015

Wien erleuchtet neuerdings Shanghai: Opulente Decken-, Wand- und Hängeleuchten aus den Werkstätten von Kolarz schmücken die Repräsentationsräume des 632 Meter hohen Shanghai-Towers. Die offizielle Eröffnung des Turms ist für Herbst 2015 geplant.

Der Shanghai-Tower zeigt sich im LED-Licht.
32 in Handarbeit gefertigten Chrom-Fiberglas-Hängeleuchten beleuchten den Multifunktionsraum des Shanghai-Towers.

Chinas höchster Turm zeigt sein Interieur in maßgefertigter Beleuchtung aus dem Herzen Europas stammend. Die Fläche der von Kolarz beleuchteten Räume umfasst rund 5000 Quadratmeter – darunter ist der Ballsaal, ein Multifunktions- und ein VIP-Raum.

25.000 funkelnde transparente, rund zwei Meter lange Muranoglasstäbe zieren im Ballsaal des Shanghai Towers 14 Deckenleuchten mit jeweils fünf Metern Durchmesser und acht Tonnen Eigengewicht. Design in fließenden, raumschiffähnlichen Formen zeigen die 32 in Handarbeit gefertigten Chrom-Fiberglas-Hängeleuchten im Multifunktionsraum des Towers.

Visitenkarte für Qualität ‚Made in Austria‘

Stefan Wögerbauer, Mitglied der Kolarz-Geschäftsführung: „In interkontinentaler Kooperation mit Architekten und Designern aus New York und Shanghai ist es uns gelungen, mit maßgefertigten Lichtlösungen faszinierendes Innenraumflair zu schaffen, das mit der sensationellen Gesamtwirkung des Shanghai Towers mithalten kann. Das interessante Projekt mit einem Auftragsvolumen von rund drei Millionen Euro ist eine großartige Referenz für Kolarz und eine Visitenkarte für Qualität ‚Made in Austria‘.“

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Die Master LEDtube Universal T8 eignet sich als Leuchtstofflampen-Ersatz.
Produkte
19.02.2018

Mit der Master LEDtube Universal T8 bietet Philips Lighting (Euronext: Light) einen LED-Ersatz für Leuchtstofflampen an, der sich zum Umstieg auf nachhaltige LED-Beleuchtung eignet.

Ledvance will in Deutschland zwei Werke und ein Logistikzentrum schließen.
Branche
30.01.2018

Der Leuchtmittelhersteller Ledvance ist in Turbulenzen. 1400 Mitarbeiter sollen ihre Jobs verlieren.

Acht Lichttechniker schlossen den akademischen Lehrgang für „Light Engineering & Design“ ab.
Aktuelles
30.01.2018

Letzten Samstag freuten sich acht Lichttechniker über ihren erfolgreichen Abschluss des akademischen Lehrgangs für „Light Engineering & Design“.

Die neuen Leuchten von Ledvance sorgen für eine stimmungsvolle Außenbeleuchtung.
Licht
13.12.2017

Ledvance bringt neun neue Außenleuchten-Modellen in unterschiedlichen Varianten auf den Markt.

Dem Umstieg auf größere Variationsmöglichkeiten beim heimischen Umgang mit Licht steht nichts mehr im Wege.
Produkte
30.11.2017

Philips Lighting erweitert die Produktreihe seiner SceneSwitch-Lampen

Werbung