Direkt zum Inhalt

Schulranzen und Recycling-Pakete: A1 Telekom Austria startet Umweltaktion

24.11.2010

Gemeinsam mit dem Österreichischen Jugendrotkreuz startet der Anbieter eine Sammelaktion an den Schulen. Den Kindern soll damit nahe gebracht werde, dass 40 Prozent der Althandys wiederverwertet werden können und wertvolle Rohstoffe wie Kupfer, Eisen und Gold darin enthalten sind. Generell werden nur 15 Prozent der Althandys zurückgegeben.  

Damit diese Quote ein wenig in die Höhe schnellt, hat A1 Telekom Austria ein Paket zum Angreifen geschnürt. Damit wird den Schülern bewusst aufgezeigt, was mit den Handys passiert, die gesammelt werden und was mit jenen, die nicht fachgerecht entsorgt werden.

Eine greifbare Aktion

„Kinder können sich am besten etwas vorstellen, wenn sie es angreifen können“, meint Martin Schmutz, Vertriebsleiter von A1 Telekom Austria. „So haben wir unseren Recycling Partner gebeten, uns Material nach dem Schreddern und Sortieren zur Verfügung zu stellen.“ Die Pakete enthalten verschiedene Komponenten wie Eisen und Kunststoff, aber auch Teile der wertvollen Platinen, in denen sogar Gold steckt. Um zu verstehen, wie ein Trennsystem funktioniert, können die Kinder beispielsweise Eisen- und Nicht-Eisenteile vermischen und danach mit einem Magneten sortieren.

Wer recycelt, gewinnt

 

Ein Gewinnspiel gibt es obendrein: Dabei müssen Klassen, die ein derartiges Schulpaket anfordern, einfach die Frage „Wie viel Kilogramm Gold stecken in einer Million Handys?“ beantworten. Zu gewinnen gibt’s – Handys.
 

Weitere Informationen:

Präsentation über Handy-Recycling

http://www.a1telekom.at/final/de/Media/PDFs/Handyrecycling_Presentation.pdf

Film „Wie funktioniert Handy-Recycling?“
http://www.youtube.com/watch?v=Qduh6gVrra8

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Der Personalvertretung befürchtet einen massiven Stellenabbau bei A1. Im Unternehmen selbst, versucht man zu beruhigen und Befürchtungen auszuräumen.
Multimedia
19.09.2018

Einen "massiven Jobabbau" bei der A1 Telekom Austria befürchtet die Personalvertretung. Mit großer Besorgnis stelle man fest, dass dies vom Management ...

Der Markt rund das Smartphone wächst weiter.
Branche
06.03.2018

Das Geschäft rund um das Smartphone brummt, zumindest in Deutschland. Wachstumspotential gibt es vor allem noch in der Gruppe der Senioren.

Es entsteht ein neuer integrierter Anbieter von Breitband, Mobil- und Festnetztelefonie, TV und Entertainment.
Aktuelles
22.12.2017

Der Zusammenschluss von UPC Austria und T-Mobile Austria ist einer der größten Deals der vergangenen zehn Jahre in Österreich.

Margarete Schramböck (rechts) mit WKÖ-Vizepräsidentin und Frau in der Wirtschaft-Vorsitzenden Martha Schultz bei der Ladies Lounge.
Branche
01.12.2017

IT-Managerin Margarete Schramböck zu Gast bei Frau in der Wirtschaft.

Die Telekom Austria Group bestellt mit Eva Zehetner eine neue Personalchefin.
Aktuelles
13.11.2017

Eva Zehetner übernimmt den HR-Bereich – seit 2001 ist sie im Konzern tätig.

Werbung