Direkt zum Inhalt

Schracks Online-Welt: Rundum neu gestaltet und super-funktionell

10.07.2014

Mit seiner neu gestalteten Homepage hat Schrack Technik ein umfangreiches Werkzeug für seine Kunden geschaffen. Damit diese die Vielfalt der Möglichkeiten auch optimal nutzen, gibt es eine eigene Info-Seite, auf der die Funktionen und deren Nutzung in Wort, Bild und per Video erklärt werden.

Welchen Stellenwert man aufs Thema Internet fürs tägliche Geschäft bzw. der lückenlosen Information der Kunden legt, zeigt sich auch daran, dass sich innerhalb der Schrack-Gruppe rund 50 Personen mit diesem Thema beschäftigen.

 

Für Geschäftsführer Viktor Eßbüchl ist das Internet jedenfalls eine Kommunikationsplattform sondergleichen: „Ein Unternehmen stellt sich über dieses Medium nicht nur am Markt dar, Webshop, Informationsplattform, Downloadcenter und vieles mehr sind Add-on-Mittel für uns.” Schrack habe vor Jahrzehnten einen Direktvertriebsweg eingeschlagen, der auch weiter gegangen wird. Und immer mehr haben Kunden – vor allem die junge Generation – das Bedürfnis, möglichst rasch, zu jeder gewünschten Zeit etwas selbst zu erledigen. Eßbüchl: „Das ist nicht mehr aufzuhalten, die Menschen leben das und wir haben zu folgen.”

 

Mit rund einer Million Page Views pro Monat und stetig steigenden Umsatzzahlen im Webshop sieht auch Marketingleiter Andreas Scharf, die Notwenigkeit, dem Kunden hier ein Werkzeug zu bieten, das er an 365 Tagen pro Jahr 24 Sunden nutzen kann: „Die Umsatzzahlen haben sich vom Vorjahr auf heuer mehr als verdoppelt. Und je mehr Features man anbietet, desto mehr entdecken die Kunden das als Arbeitswerkzeug.” Allerdings sei es wichtig, dem Kunden Sicherheit bei der Nutzung der mächtigen Online-Werkzeuge zu geben.

 

Mensch bleibt Maß aller Dinge

 

Dass dieses Werkzeug von Menschen für Menschen gemacht wird, bestätigt auch Patricia Trummer, seit März bei Schrack für das Online-Marketing in Österreich, Russland und Saudi-Arabien zuständig: „Wichtig ist der Mensch, diese Dinge dienen als Hilfsmittel. Damit sie aber einfach und richtig genutzt werden, haben wir eine generelle Erklärungsseite für unsere Kunden realisiert.” Und an den Erklärungsvideos erkennt man auch, welche Menschen dahinter stecken – Patricia Trummer selbst erklärt in vier Videos die neuen Funktionen, wie man den Online-Shop im Alltag nutzen kann, wie man im Schrack Online-Shop einkaufen und bezahlen kann. Nicht zuletzt gibt es spezielle Erklärungen der wichtigsten Funktionen im Bereich „Mein Konto”.

 

Und dass Menschen bei Schrack auch in der virtuellen Welt zu finden sind – und somit Internet ein Gesicht hat – zeigt sich daran, dass auf jeder Seite das Foto jenes Menschen zu finden ist, der hier helfen kann, wenn man nicht weiter weiß. „Will man all die Möglichkeiten im Internet wirklich umfassend gut nutzbar realisieren, muss man sich als Unternehmen intern organisatorisch und strukturell gut aufstellen”, weist Marketingleiter Scharf auf die Schwierigkeiten und notwendigen Investitionen hin. So habe man eine eigene Mitarbeiterin im Team, die sich mit Suchbegriffen auf der Schrack Website beschäftigt.

 

Nutzung per Smartphone, Tablet oder PC

 

Die 2010 erstmals angebotene iPhone App wurde sukzessive weiterentwickelt, läuft jetzt auch mit Android und auf Tablets. Andreas Scharf: „Durch unsere neuen Online-Medien können wir dem Kunden viel Arbeitsleistung abnehmen. Dazu zählen auch App und Webshop.” Eßbüchl, der viel bei Kunden unterwegs ist, kann das durch das Feedback am Markt bestätigen und legt noch ein Schäuferl nach: „Ein Highlight ist auch unser Navigator. Hier kann der Kunde mit ein paar Klicks das richtige Produkt finden. Je zielgerichteter die Suche ist, desto schneller ist er am Ziel.” Und er betont: „Wir haben den besten Webshop, den man in diesem Segment auf dem Markt findet!”

 

Wer sich hier anmeldet, dem eröffnen sich viele Möglichkeiten, neben Warenkörben, Merklisten, Projektbereichen usw. kam zuletzt auch Track & Trace dazu. „Wer im B2B-Geschäft unterwegs ist, erkennt, dass sich die Anforderungen des Marktes ändern”, weist Eßbüchl auf die Notwendigkeit zu Multichannel-Sales hin. Der Kunde will sich die Infos dann holen, wenn er sie braucht. Eßbüchl: „Und wir wollen seinen Wünschen entsprechen und ihn bestmöglich versorgen – nach dem Motto „Mache deinen Kunden erfolgreich, und du bist erfolgreich.”

Das Video mit einer generellen Übersicht der neuen Funktionen finden Sie unten. Alle weiteren Videos gibt's direkt auf der Homepage von Schrack Technik zu bewundern.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Bühne frei: Sowohl die einzelnen Lichtleisten im Leichtbeton als auch die RGB-Strahler lassen sich einzeln regeln und dimmen
E-Technik
30.05.2018

Für die perfekte Inszenierung des neuen Konzerthauses in Blaibach sorgt die LED-Bühnen- und Beleuchtungstechnik auf Basis eines KNX-Systems. Die Steuerzentrale hierfür ist der Gira Homeserver.

Ob 40, 43, 49 oder 55 Zoll: die neuen TV-Geräte der Serie VLX 7810 BP bringen jedes WM-Spiel ins Wohnzimmer
Produkte - Multimedia
17.05.2018

Rechtzeitig vor Start der Fußball-WM bringt Grundig eine neue Serie an TV-Geräten auf den Markt. Ausgestattet mit der Vision OS-Plattform sind sie besonders smart.

In den Kühlschrank schauen, ohne die Tür zu öffnen: Die Kühl-/Gefrierlösung iQ500XXL hat eine Kamera eingebaut
Hausgeräte
09.05.2018

Nie mehr hastig Lebensmittel shoppen und dabei die Hälfte vergessen: das neue XXL-Design-Kühlgerät von Siemens Hausgeräte bietet mit seiner eingebauten Kamera den Blick auf die Vorräte – von ...

Multimedia
18.04.2018

Sky bringt sich gegen Streamingdienste in Stellung: Nach der Erneuerung der Services Sky Go, Sky Kids und Sky+ Home kommen nun auch das neue Sky Q und das Sky Ticket nach Österreich und ...

Die WLAN-fähigen Hausgeräte können per Home Connect App einfach von unterwegs aus gesteuert werden
Hausgeräte
17.04.2018

„Seamless Life“ – dafür setzt sich Siemens Hausgeräte bei seinen digital vernetzten Geräten ein. Wer jetzt ein solches kauft, erspart sich 100 Euro.

Werbung