Direkt zum Inhalt

Rowentas Weltneuheit wurde in die Köpfe der Zielgruppe „einzementiert“!

12.01.2005

Wer Innovationen entwickelt, hat sie noch lang nicht vermarktet. Genau aus diesem Grund startete Rowenta im Vorjahr eine Länder übergreifende Promotion, um für eine aufmerksamkeitsstarke Einführung des neuartigen Haartrockners Lissima zu sorgen.
Den Rowenta-Händlern war der Lissima spätestens seit der Futura 2004 ein Begriff. Was er mittlerweile auch bei jenen tausenden Konsumentinnen ist – ab dem Teenager-Alter aufwärts –, die am Wettbewerb um die „Bel-Lissima 2004“ teilgenommen haben (siehe unter anderen die Online-Meldung vom 11. November).
Der starken Resonanz nach zu schließen, hat sich der Lissima in die Köpfe der jungen Zielgruppe jedenfalls regelrecht einzementiert. Krönender Abschluss dieser „Zementarbeiten“, von denen der Fachhandel entsprechend profitieren sollte, war das Wettbewerbsfinale in Frankfurt, bei dem die Teilnehmerinnen mit den prachtvollsten Haaren gekürt wurden.
Im Bild vorne die glücklichen Erstplatzierten mit Siegerin Magdalena Walczak (Mitte) sowie rechts Yvonne Taudor (Rang 2) und links Lisa Marie Dürholt (Rang 3). „Hahn im Korb“ ist hier übrigens SEB Deutschland-Chef Olivier Naccache, der ja vor Jahren die Geschäfte in Österreich leitete.
Ideal besetzt für die Ansprüche der potenziellen Lissima-Käuferinnen war die Jury, zu der auch prominente Mitglieder wie Schauspieler Dominik Boeer („Gute Zeiten, schlechte Zeiten“), Lenna (von der Girl-Band Vanilla Ninja) und Lucy (früher bei den No Angels) gehörten. Souverän unterstützt wurden die Stars vom Frankfurter Promi-Friseur Michael Müller und SEB-Mitarbeiterin Gabriele Bogadz.

Ein Szenario, das für manche sicher nicht „meine Welt ist“, wie ein Rowenta-Handelspartner meinte. Aber dem Geschäft ist sie dienlich – und die jungen Damen haben Freude an diesem Produkt!

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
22.01.2020

Die Wogen beim Media-Saturn-Mutterkonzern Ceconomy schienen schon geglättet – jetzt brechen aber alte Gräben wieder auf. Man streitet sich um die Besetzung des Aufsichtsrats.

Christian Zimlich übernimmt am 1. Februar das Österreich-Geschäft von P&G.
Branche
21.01.2020

Christian Zimlich übernimmt mit 1. Februar die Leitung des Österreich-Geschäftes von Procter & Gamble. Zimlich folgt auf Bettina Vogler-Trinkfass, die künftig das Geschäft für Wasch- und ...

Branche
21.01.2020

Vor zwei Jahren gründete die UFH „Secontrade“, eine Online-Handelsplattform für Sekundärrohstoffe, auf Initiative der UFH Holding. Seither wurden über 18.500 Tonnen an wertvollen Rohstoffe, die ...

Lukas Pelikan übernimmt den Vertrieb von KitchenAid in Österreich.
Hausgeräte
21.01.2020

Der amerikanische Küchengerätehersteller „KitchenAid“ stellt sich neu auf dem österreichischen Markt auf.

Branche
20.01.2020

Regio Data Research hat über 1000 speziell für österreichische Konsumenten relevante Onlineshops analysiert. Demnach fließen bereits über 13 Prozent des österreichischen Einzelhandelsumsatzes in ...

Werbung