Direkt zum Inhalt
Grau, teurer Freund, ist alle Theorie, wusste schon Goethe. Aus diesem Grund durften die Teilnehmer auch in der Praxis ran.

Red Zac-Akademie: Alles vernetzt, oder was?

03.07.2019

Mit dem Seminar „Smarte Umsätze mit Smart Home“ setzte Red Zac im Rahmen seiner Akademie einen weiteren Meilenstein in ihrem kooperationsinternen Aus- und Weiterbildungsprogramm für Führungskräfte und Mitarbeiter.

Die 18 Teilnehmer verpassten dem Spezialseminar Bestnoten in der Bewertung.

„Ziel dieses eintägigen Spezialseminars ist die kompakte Vermittlung von Wissen zum breiten Themenspektrum Smart Home“, erklärt Red Zac-Vorstand Alexander Klaus. „Die 18 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben den Tag nicht nur als kurzweilig und spannend, sondern vor allem als ‚ausgezeichnet‘ bewertet. Das zeigt uns, dass wir mit unserer Akademie genau richtig liegen.“

Smart Home steht – kurz gesagt – für die Vernetzung von Produkten in Haushalt und Garten. „Jeder spricht davon, jeder hat eine Meinung dazu – die meisten Menschen haben aber ihr liebe Not mit den entsprechenden Installationen und Vernetzungen“, meint Klaus. „Unsere Aufgabe als Fachleute ist es, unsere Kundinnen und Kunden optimal zu beraten und nicht in den Untiefen der vernetzten Welt sprichwörtlich allein zu lassen. Deshalb haben wir nun innerhalb der Red Zac-Akademie mit einem eigens generierten Seminar ein internes Angebot geschaffen, um das Know-how von Herstellern wie AVM, Nedis, Sony und vielen mehr zu bündeln und unseren Mitgliedern anzubieten.“

Theorie trifft Praxis

Gleich beim ersten Seminar unter dem Titel „Smarte Umsätze mit Smart Home – alles vernetzt, oder was?“ nahmen 18 Händler teil – die Kurskritiken könnten dabei besser nicht sein. Speziell die Verknüpfung von Theorie und Praxis wurde von den Teilnehmern besonders hervorgehoben. Denn neben den allgemeinen Teilen über die Möglichkeiten, die Smart Home bereits bietet, ging es gleich ans praktische Ausprobieren.

So stand beispielsweise eine Fritz!Box zur Verfügung, um gleich vor Ort ein Netzwerk einzurichten und Möglichkeiten auszutesten. Auch „Smart Bulbs“ von Nedis konnten selbst installiert und in Betrieb genommen werden – Lautsprecher von Sony in Serie schalten, smarte Überwachungskameras ins AVM-Netzwerk einbinden oder auch entsprechende App-Steuerungen kennenlernen und ausprobieren – das und vieles mehr stand auf dem abwechslungsreichen Programm.

„Unser Ziel ist es, unseren Spezialistinnen und Spezialisten noch mehr Know-how zu vermitteln und sie so fit für alle Anforderungen und Fragen unserer Kunden vorzubereiten“, sagt Klaus. „Red Zac macht es seinen Kunden einfach – und mit unserer Red Zac-Akademie auch unseren Fachleuten.“

Werbung

Weiterführende Themen

V.l.n.r.: Wolfgang Friedl, Geschäftsführer Red Zac Schein, die Gewinner Christiane & Mario Rust-Schmalzmaier, Red Zac-Vorstand Alexander Klaus und Andreas Winkler vom Autohaus Vogl & Co
Branche
09.10.2019

Im steirischen Judenburg ist er gelandet, der Jeep Renegade, der im Rahmen des Red Zac Jubiläumsgewinnspiels verlost wurde. Die glücklichen Gewinner konnten ihr neues Fahrzeug heute bei Red Zac ...

Nach 20 Jahren sind wir bei Wi-Fi 6 angelangt. Erst kürzlich präsentierte AVM auf der IFA die entsprechenden Router.
Multimedia
30.09.2019

Egal ob Handy, Tablet oder Laptop – im Alltag funktioniert es hauptsächlich drahtlos. Den Grundstein dafür legte vor 20 Jahren - genau am 30. September 1999 - die Wireless Ethernet Compatibility ...

Die "Zac-Brothers" Alexander Klaus und Peter Osel.
Branche
29.09.2019

Euronics-Vorstand Alexander Klaus wird - nach nicht ganz zehn Jahren – die Magenta-Kooperation verlassen. Ihn zieht es beruflich in die Medizinbranche. Derzeit wird nach einem Nachfolger gesucht, ...

Der Großteil der Befragten einer gfu-Studie stehen der Nutzung von Smart Home-Produkten noch skeptisch gegenüber.
Branche
30.08.2019

Gfu führte eine Online-Umfrage zum Thema Heimvernetzung und Smart Home durch. Ein Drittel der Befragten gab dabei an, verschiedene Smart Home Anwendungen bereits zu nutzen oder künftig nutzen zu ...

V.l.n.r.: Nilesh Khalkho (Vereinigte Arabische Emirate), Bülent Gürcan (Türkei), Maurizio Andronico (Italien), José-Maria Verdeguer (Spanien), Hans Carpels (Schweiz – Präsident), Denis Boschard (Frankreich - Vizepräsident), Marcin Filipowicz (Polen), John Olsen (Managing Director Euronics International), Benedict Kober (Deutschland).
Branche
30.07.2019

Die Elektro-Verbundgruppe Euronics International hat eine neue Führungsriege. Gewählt wurde diese Anfang Juli beim Jahrestreffen in Istanbul. Als Präsident wurde Hans Carpels bestätigt.

Werbung