Direkt zum Inhalt

ProMarkt: Die Taus-Gruppe als einziger Interessent macht fette Beute

19.11.2005

Kein anderes heimisches Medium außer Elektrojournal Online hat ihn zuvor ins Kalkül gezogen (siehe Bericht vom 25. Oktober): Österreichs prominentester Firmensanierer, Dr. Josef Taus (72, Bild), hat Branko Mihajlovs einstiges Lebenswerk so gut wie an Land gezogen. Und dabei Insidervermutungen nach sogar noch „Fette Beute“ gemacht (über den Kaufpreis wurde bisher nichts verlautbart), weil sich offenbar niemand sonst an dieses „marode Schnäppchen“ herangewagt hatte.

Damit hat die bewegte Geschichte rund um einen Handelsbetrieb, der noch vor zehn Monaten in der Branche als „Aufsteiger des Jahres“ apostrophiert wurde, einen vorläufigen Endpunkt gefunden. „Am Freitag hat der Gläubigerausschuss den Verkauf der ProMarkt-MakroMarkt-Assets an die MTH Handels Holding GmbH des Industriellen Josef Taus abgesegnet“ – berichtete das WirtschaftsBlatt in seiner Wochenend-Ausgabe, wofür man die Bestätigung der Gläubigerschutzverbände AKV und KSV eingeholt hatte. Ausständig ist allerdings noch die Zustimmung des Konkursgerichts.
Dem Vernehmen nach übernimmt die MTH das gesamte Anlage- und Umlaufvermögen der ProMarkt-MakroMarkt-Kette, wozu u.a. der Warenbestand, die Geschäftsausstattungen, die Marken und die Lizenzen zählen.
Was das Schicksal der Belegschaft betrifft, muss angeblich „nur“ die SCN-Filiale in Wien-Floridsdorf dran glauben. Die verbliebenen 112 Mitarbeiter werden zu Monatsende aus dem Unternehmen austreten, wobei man jedenfalls den meisten ermöglichen will, ab 1. Dezember unter dem neuen Eigentümer weiterbeschäftigt zu werden. Indessen sollen sich die Taus-Verhandler mit der Immofinanz als Vermieter der MakroMarkt-Standorte bereits geeinigt haben. Der Großteil der ProMarkt-Verbindlichkeiten betraf ja allfällige Schadenersatzansprüche des Vermieters, die nunmehr wegfallen, so heißt es. Masseverwalter Dr. Walter Kainz soll bisher 5,1 Mio. Euro Forderungen anerkannt haben, wobei mit insgesamt sechs Mio. Euro gerechnet werde.
Die MTH Handels Holding GmbH gehört zu 83,42 Prozent der Management Trust Holding AG um Josef Taus, den Rest hält die Invest Unternehmensbeteiligungs AG. Die MTH wiederum hält 60,3 Prozent an der Libro- und 99,95 Prozent an der Pagro Handelsgesellschaft.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung