Direkt zum Inhalt

Plaudertaschen für die Küche: Japans Hausgeräte lernen sprechen

09.08.2013

Technische Geräte, die plaudern und tanzen, erfreuen sich in Japan großer Beliebtheit. Sharp greift diesen Trend auf und kündigt sprechende Hausgeräte an.  

In Japan kommen sie gut an, sprechende Geräte und Maschinen. So plaudern im Land der aufgehenden Sonne die Bankomaten oder auch die Fahrscheinautomaten munter drauf los, wenn man sie bedient. Diese liebe zu elektronischen Plaudertaschen will der angeschlagene Sharp-Konzern nun nützen und eine ganze Reihe an sprechenden Hausgeräten auf den japanischen Markt bringen. Darunter sollen sich ein Kühlschrank, eine Waschmaschine, ein Wasserkocher und ein Mikrowellenherd befinden, berichtet die die Online-Plattform japanmarkt.de. Der Kühlschrank wird seinen Besitzer etwa über seinen Betriebszustand informieren und an den täglichen Einkauf erinnern.

 

Dass Sharp auf quasselnde Geräte steht, zeigte das Unternehmen bereits letztes Jahr, als der Saugroboter „Cocorobo“ vorgestellt wurde. Das Gerät reagiert auf rund dreißig Phrasen wie „Guten Morgen“ oder „Mache das Zimmer sauber“ und antwortet auch. Dabei tanzt es „freudig“, wie ein kleiner Hund, mit dem das Herrchen spielt. Erinnern Sie sich noch ans Tamagotchi? Auch das wurde übrigens in Japan erfunden.

 

Sharp will verstärkt auf dem europäischen WW-Markt Fuß fassen. Auf der IFA wird’s daher einige neue Hausgeräte zu sehen geben. Ob’s aber in Berlin vielleicht auch tanzende Waschmaschinen, singende Kühlschränke und Witze erzählende Mikrowellenherde gibt, das werden wir erst sehen.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Consumerelectronic
31.10.2013

Der japanische Elektronikkonzern hat erstmals seit zwei Jahren wieder einen Nettogewinn im Quartal erwirtschaftet. Dabei profitierte Sharp vor allem von der Yen-Schwäche, die von der japanischen ...

Consumerelectronic
02.08.2013

Sony Chef Kazuo Hirai kann weitere Erfolge vorweisen. Bessere Verkäufe bei Smartphones und Fernseher haben dem Elektronik-Riesen einen Quartalsgewinn beschert. Auch Sharp schrebt wieder schwarze ...

Branche
22.07.2013

Nachdem der inzwischen Dauerkriselnde Hersteller Sharp seine Pleite vorerst dank der Hilfe von Banken, Qualcomm und Samsung abwenden konnte, will man sich nun durch einen Aktienverkauf im Ausmaß ...

Consumerelectronic
27.06.2013

Der angeschlagene japanische LCD-Pionier Sharp steht offenbar kurz vor einer Kooperation mit China Electronics. Gemeinsam mit dem chinesischen Partner will man künftig günstige LCD-Panels ...

Consumerelectronic
21.06.2013

Der japanische Elektronikkonzern hat sich bei seinem Aquos LED-TV LC-90LE757 eigenen Angaben zufolge nicht nur bei der Diagonale von 228,6 Zentimeter ins Zeug gelegt: So liefert auch das von Sharp ...

Werbung