Direkt zum Inhalt

Platzwunder & Sprachentalent: De’Longhis neue PrimaDonna versprüht Kaffee-Luxus pur

24.02.2011

Einen großen Bahnhof gab's heute (24. 2.) in einem Wiener Innenstadt-Penthouse für De’Longhis neuesten Vollautomaten-Wurf. Vor Journalisten und Händlern wurde im Schatten des Stephansdom die PrimaDonna S De Luxe enthüllt - italienische Kaffeekunst verpackt auf kleinstem Raum. „Mit der PrimaDonna S haben wir nun den schmalsten Vollautomaten am Markt“, so De’Longhi Österreich-Chef Michael Frank – und zudem vermutlich den Multilingualsten.

Mit den Abmessungen (348x236x460 mm) komme man, so Frank weiter, dem aktuellen Trend zu besonders kompakten Formen entgegen. Ihre Kompaktheit und ihr puristischer „Italian Style“ mit geometrischen Linien und hochglänzendem Edelstahl sind nur die eine Seite der PrimaDonna S. Cremiger Cappuccino, italienischer Espresso und aromatischer Latte Macchiato, die sich allesamt freilich per Knopfdruck zaubern lassen, bilden die zweite Facette des kleinen Kaffeewunders.

 

Abgerundet wird der stylische Auftritt von ihrer Funktionalität und ihrem Komfort. Das Gehäuse und die Gerätefront bestehen komplett aus Edelstahl, die „No-Fingerprint“-Beschichtung sorgt dabei dafür, dass das Edelstahl-Gehäuse auch dauerhaft glänzt. Das exklusiv für die PrimaDonna S entwickelte, übersichtliche Bedienfeld ist zur besseren Sicht schräg gestellt und lässt sich intuitiv bedienen. Mit einem leichten Knopfdruck gelingt der individuelle Kaffee dank der speziellen Memo-Funktion wie von selbst. Die Anzahl der Tassen kann damit ebenso festgelegt werden wie die optimale Trinktemperatur und die Stärke des Kaffees.

 

Besonders interessant, so De’Longhi-Marketingchefin Kathy Walenta zu Elektrojournal Online, seien auch die sprachlichen Fähigkeiten der PrimaDonna S. 16 Sprachen beherrscht die Maschine, darunter auch alle wichtigen europäischen Ostsprachen. Einzige Ausnahme: mit Schwedisch klappts bei der PrimaDonna (derzeit noch) nicht. „Vor allem im Osten Österreichs können die sprachlichen Fähigkeiten der Maschine ein super Verkaufsargument sein“, so Walenta.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Anti-Aging-Forscher Frank Madeo und De’Longhi Österreich-Chef Michael Frank.
Hausgeräte
25.06.2019

Der diesjährige De’Longhi Kaffeereport wartet neben aktuellen Zahlen und Fakten mit neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen über die lebensverlängernde Wirkung von Kaffee auf. Frank Madeo, ...

Hausgeräte
28.03.2019

Wenn das kein Grund zum Feiern ist: De’Longhi-Kenwood konnte seinen Umsatz von 2017 auf 2018 um 19,1 Prozent auf 67,62 Mio. Euro steigern. Dabei punktete man vor allem in den Kernsegmenten ...

Hausgeräte
22.11.2018

Im Rampenlicht steht derzeit De’Longhis PrimaDonna Elite Experience mit dem innovativen LatteCrema System. Die umfangreiche Kampagne ist inzwischen in TV, Radio und Online-Medien komplett ...

Hausgeräte
10.10.2018

Da bleibt keine Kaffeetasse trocken. Von November bis Jänner erobert De’Longhis PrimaDonna Elite Experience mit ihrem innovativen LatteCrema-System TV, Radio und Online-Medien.

De'Longhi wollte wissen, was die Österreicher über ihren Kaffee denken.
Hausgeräte
13.07.2018

7,33 Kilogramm Kaffee konsumiert ein durchschnittlicher Österreicher pro Jahr. Warum, wann und vor allem wie haben sich die (Verhaltens-)Forscher von Karmasin Behavioural Insights im Auftrag von ...

Werbung