Direkt zum Inhalt

Philips investiert in die österreichische Produktion

13.06.2003

Endlich wieder einmal erfreuliche Nachrichten für den österreichischen Produktionsstandort: Philips baut seine Produktionskapazitäten für Handylautsprecher in Wien aus. Der Konzern will dazu in diesem Jahr 30 Mio. Euro in das Wiener Werk investieren. Geht es nach den Plänen von Philips sollen sieben zusätzliche Produktionslinien für die Millimeter-großen Handylautsprecher eingerichtet werden. Insgesamt plant Philips nach eigenen Angaben im laufenden Jahr Investitionen in der Höhe von 130 Mio. Euro in Österreich. 70 Mio. Euro sollen dabei auf sieben Forschungszentren entfallen, weitere 30 Mio. Euro sind für Hightech-Anlagen in Klagenfurt vorgesehen.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
14.01.2020

Am Tag der offenen Tür stellt das WIFI Wien die Digitalisierung in den Mittelpunkt. Über 60 Info-Veranstaltungen, Live-Erlebnisse in der digitalen Welt, individuelle Kursberatungen und ein ...

E-Technik
14.01.2020

Bei der Bau- und Wohnmesse im Salzburger Messezentrum gibt es für alle Renovierer, Sanierer oder Häuslbauer die richtigen Lösungen für das Zuhause. Veranstalter Reed Exhibitions erwartet vom 6. ...

E-Technik
14.01.2020

Der amtierende österreichische Staatsmeister in Elektro- und Installationstechnik Stefan Prader hat im Februar einen Fixtermin: Er wird auf der Messe Bauen & Energie Wien, die vom 20. bis 23. ...

Branche
13.01.2020

Nach einem sehr erfolgreichen Jahr 2019 herrschen nun gedämpfte Erwartungen. Trotz allem bleibt die Stimmungslage aber positiv.

Werbung