Direkt zum Inhalt

Ozapft is! Verkaufsstart des Krups-BeerTender erfolgt am 1. Oktober

14.09.2005

NACHTRAG: Ein paar Zeilen weiter unten ist in Bezug auf die Anfang Oktober startenden Werbeaktivitäten für den BeerTender von „sagenhaften 830 Fernseh-Spots“ die Rede. Mittlerweile musste das Krups-Marketing allerdings „eingestehen“: Es sind nicht 830, sondern ÜBER TAUSEND Fernseh-Spots...!

Natürlich! Jeder hat’s schon „ewig“ gewusst: „Die Bier-Maschin’ von Krups kommt noch heuer, die wird einschlagen im Weihnachtsg’schäft wie a Raket’n!“ Stimmt auffallend. Übrigens: zum UVP von 249 Euro.

Mit solchen Anzeigen-Sujets wird der Krups-BeerTender ab Anfang Oktober massiv beworben. Auf der Futura wird er freilich bereits vorgeführt

Aber: Für die wirklich Eingeweihten war davon nicht erst seit Wochen oder Monaten die Rede, sondern schon seit rund einem Jahr! Und diese Eingeweihten waren wieder einmal die Leser des Elektrojournals. Dort war schon im Nachbericht zur Futura 2004 zu erfahren, wie der seinerzeitige SEB Österreich-Chef Volker Lixfeld den Elektrohandel auf ein völlig neues und Erfolg versprechendes Produktsegment vorbereitete:
„Wir haben in Holland“, stand damals geschrieben, „exklusiv mit Heineken eine Heim-Bierzapfanlage auf den Markt gebracht, die bereits nach einer zweiwöchigen PR-Kampagne einen Bekanntheitsgrad von 90 Prozent erreicht hat! Der Erfolg ist derartig groß, dass man dort mit der Produktion nicht mehr nachkommt. Und das will bei Heineken, dessen Marktanteil in Holland bei sagenhaften 95 Prozent liegt, schon etwas heißen.“
Und wer die Eigentumsverhältnisse in der heimischen Brauerei-Branche kennt, konnte sich an allen zehn Fingern abzählen, wann Österreich für den Krups-BeerTender – so die korrekte Bezeichnung – „fällig“ sein wird.
Nebenbei erwähnt: Was den Handel keineswegs tangieren sollte, sind die aktuellen Schlagzeilen, wonach beim Verkauf der Brau Union an Heineken vor über zwei Jahren angeblich Insiderhandel betrieben wurde. Ein Thema, das den absehbaren Verkaufserfolg des BeerTender mit Sicherheit nicht negativ beeinflussen wird.
Oder besser gesagt: Es ist praktisch unmöglich! Denn gleichzeitig mit der Markteinführung am 1. Oktober...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Bei Saturn gehen die Lichter aus ...
Branche
13.07.2020

Es steht eine halbe Apokalypse bevor – zumindest in der Welt von Media Saturn: Mit 1. Oktober verschwindet die Marke „Saturn“ und alle Filialen treten nur noch unter dem Namen Media Markt auf. Den ...

E-Technik
13.07.2020

Für die Installation von Photovoltaikmodulen braucht es große Flächen, wenn man die Energie als Primärenergie nutzen möchte. Derartige Flächen gäbe es im Bereich des hochrangigen Straßennetzes. ...

Multimedia
12.07.2020

AVM hat während des Corona-Lockdown fleißig in die Tasten gehauen und jetzt ein großes Update für FRITZ!Box und FRITZ!Repeater veröffentlicht.

Branche
01.07.2020

Der Trend zur Regionalität war bereits im kürzlich erschienenen Elektrojournal ein heißes Thema. Dabei wurde auch auf die aktuelle EP:-Kampagne verwiesen – aus Platzgründen aber leider nicht ...

Standortverlegung der Zellenfertigung nach Frankenburg in Oberösterreich. V.l.n.r.: Hansjörg Weisskopf (Gründer & Gesellschafter), Helmut Mayer, Thomas Krausse (beide Geschäftsführer) und Horst Wolf (Gesellschafter)
E-Technik
01.07.2020

BlueSky Energy, Spezialist für Stromspeicherlösungen auf Salzwasserbasis, expandiert und holt die komplette Zellenfertigung von Asien ins oberösterreichische Frankenburg. Rund fünf Mio. Euro ...

Werbung