Direkt zum Inhalt

Ozapft is! Verkaufsstart des Krups-BeerTender erfolgt am 1. Oktober

14.09.2005

NACHTRAG: Ein paar Zeilen weiter unten ist in Bezug auf die Anfang Oktober startenden Werbeaktivitäten für den BeerTender von „sagenhaften 830 Fernseh-Spots“ die Rede. Mittlerweile musste das Krups-Marketing allerdings „eingestehen“: Es sind nicht 830, sondern ÜBER TAUSEND Fernseh-Spots...!

Natürlich! Jeder hat’s schon „ewig“ gewusst: „Die Bier-Maschin’ von Krups kommt noch heuer, die wird einschlagen im Weihnachtsg’schäft wie a Raket’n!“ Stimmt auffallend. Übrigens: zum UVP von 249 Euro.

Mit solchen Anzeigen-Sujets wird der Krups-BeerTender ab Anfang Oktober massiv beworben. Auf der Futura wird er freilich bereits vorgeführt

Aber: Für die wirklich Eingeweihten war davon nicht erst seit Wochen oder Monaten die Rede, sondern schon seit rund einem Jahr! Und diese Eingeweihten waren wieder einmal die Leser des Elektrojournals. Dort war schon im Nachbericht zur Futura 2004 zu erfahren, wie der seinerzeitige SEB Österreich-Chef Volker Lixfeld den Elektrohandel auf ein völlig neues und Erfolg versprechendes Produktsegment vorbereitete:
„Wir haben in Holland“, stand damals geschrieben, „exklusiv mit Heineken eine Heim-Bierzapfanlage auf den Markt gebracht, die bereits nach einer zweiwöchigen PR-Kampagne einen Bekanntheitsgrad von 90 Prozent erreicht hat! Der Erfolg ist derartig groß, dass man dort mit der Produktion nicht mehr nachkommt. Und das will bei Heineken, dessen Marktanteil in Holland bei sagenhaften 95 Prozent liegt, schon etwas heißen.“
Und wer die Eigentumsverhältnisse in der heimischen Brauerei-Branche kennt, konnte sich an allen zehn Fingern abzählen, wann Österreich für den Krups-BeerTender – so die korrekte Bezeichnung – „fällig“ sein wird.
Nebenbei erwähnt: Was den Handel keineswegs tangieren sollte, sind die aktuellen Schlagzeilen, wonach beim Verkauf der Brau Union an Heineken vor über zwei Jahren angeblich Insiderhandel betrieben wurde. Ein Thema, das den absehbaren Verkaufserfolg des BeerTender mit Sicherheit nicht negativ beeinflussen wird.
Oder besser gesagt: Es ist praktisch unmöglich! Denn gleichzeitig mit der Markteinführung am 1. Oktober...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung