Direkt zum Inhalt
Übergabe des Schecks anlässlich des 13. Charity-Golf-Turniers von Omega (v.l.n.r.): Robert Mach (Erste Bank), Hermine Essl (Verein „Hilfe im eigenen Land“) und Günter Neubauer (Geschäftsführer Omega).

Omega erspielt 4.500 Euro für Charity

15.09.2016

Das Charity-Golf-Turnier von Omega bot abermals eine unvergleichliche Mischung aus ambitionierten Golfen, rasanten Ausfahrten und prominenten Mitspielern. Heuer wurden 4.500 Euro zu Gunsten des Vereins „Hilfe im eigenen Land – Katastrophenhilfe Österreich“ erspielt.

Am 9. September 2016 fand bereits das 13. Charity-Golf-Turnier von Omega statt. Auf der 18-Lochanlage im Golfclub Fontana erwiesen sich die rund 65 Teilnehmer nicht nur als ambitionierte Sportler, sondern zeigten sich auch spendabel.

Für den Verein „Hilfe im eigenen Land – Katastrophenhilfe Österreich“ konnten dank großzügiger Teilnehmer und einer beachtlichen Spende der Erste Bank insgesamt 4.500 Euro gesammelt werden.

Die „Omega-Kombination“ aus Golf, Charity und Rahmenprogramm erweist sich Jahr für Jahr als Anziehungspunkt für Geschäftspartner, Freunde sowie prominente Vertreter aus Wirtschaft, Sport und IT. Mit dabei waren heuer u.a. Rudolf Kemler (Senior Partner bei Roland Berger), Christian Mayer (Ex-Skistar und ORF-Experte), Florian Wallner (Executive Director ACHH Ingram Micro) und Thomas Kast (Geschäftsführer von Bechtle direct).

Als besondere Highlights abseits des Green erwiesen sich die PS-starken Testfahrten in den zwei Ferrari-Modellen. Die satten 740 PS des F12 N-Largo sowie die 510 PS des 430 Scuderia beeindruckten die Testfahrer. Bei diesem Anblick freute sich nicht nur Günter Neubauer, Geschäftsführer von Omega, schon auf die kommende PS-starke Auflage des Golf-Cups im nächsten Jahr.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Florian Wallner, Ingram Micro Executiv Director & Chief Executive Austria & Switzerland: „Die Integration von Microsoft Azure bietet unseren Partnern eine weitere Möglichkeit, ihr Geschäft in der Cloud erfolgreich auszubauen.“
Produkte
02.11.2016

Fachhandelspartner von Ingram Micro können ab sofort Microsoft Azure-Lösungen über den Ingram Micro Cloud Marketplace beziehen.

Moderatorin Elke Rock, E-Roller-Gewinner Christian Katholitzky, und Andreas Schopf, Senior Manager B2B Sales, Ingram Micro Österreich.
Branche
29.09.2016

Unter dem Motto „Der Zukunft einen Schritt voraus“ präsentierte Ingram Micro im Rahmen der Fachmesse TOP16 mit EDUC8 auf 6.000 m² aktuelle Technologien und innovative Lösungen von insgesamt 92 ...

MyFox Home Alarm bietet Fertiglösungen, die innerhalb weniger Minuten installiert werden können und bereits mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet wurden.
Branche
19.09.2016

Ingram Micro GmbH baut ihr Angebot im Bereich Physical Security weiter aus: Fachhandelspartner können ab sofort die IP-basierten Alarmsysteme des französischen Herstellers Myfox beziehen.

In der Omega-Zentrale im 23. Wiener Gemeindebezirk (Ernst-Krenek-Gasse 4) wird die Übernahme der Eigenmarken-PC-Sparte von S&T (Integris, Maxdata und Proworx) vorbereitet.
Branche
07.09.2016

Omega übernimmt die Eigenmarken-PC-Sparte von S&T: Im Zuge dessen gehen auch die Markenrechte an den Technologiemarken Maxdata und Proworx von S&T an Omega über.

Florian Wallner, Ingram Micro Executive Director & Chief Executive Austria & Switzerland: „Die neue Business Unit Mobility bei Ingram Micro vereint alle Kompetenzen von Volume und Value in einer leistungsfähigen Distributionsstruktur.“
23.08.2016

Mit Anfang 2017 soll die Integration der Ingram Micro Mobility in das österreichische Kernunternehmen abgeschlossen sein. Als eigene Business Unit bleibt die spezifische Kompetenz erhalten.

Werbung