Direkt zum Inhalt

Okay sucht drei Filialleiter

16.10.2006

Ob’s wirklich so g’schwind mit dem österreichischen Okay-Start losgeht, wie Fama zu berichten wusste ? ( siehe auch hier ) Auf der Plattform Jobpilot.at machte man sich erst per Anzeige vom 14. Oktober auf die Suche nach einem Filialleiter für Horn. Dafür sind die Positionen auch zeitgleich für die Standorte Judenburg und Amstetten ausgeschrieben ...

Nachdem man in den letzten Wochen vor allem nach Personal für die österreichische Unternehmenszentrale in Wolkersdorf gesucht hat, wird nun die Filialleiter-Ebene besetzt. Das Verkaufspersonal dagegen steht zum Teil schon im Okay-Sold, auch eine Einschulung erfolgte bereits.

"Wir suchen einen Filialleiter/eine Filialleiterin", heißt es auf Jobpilot.at - und das gleich mal drei: Die entsprechenden Stellen wurden für Horn, Judenburg und Amstetten zeitgleich ausgeschrieben. Weiter im Text: "In dieser Position sind Sie verantwortlich für den gesamten Umfang des Verkaufes, die erreichte Verkaufsspanne sowie die Führung und Motivation der Mitarbeiter." Erwartet werden kaufmännische Kenntnisse, die Fähigkeit, ein Team zu führen und zu motivieren, sowie die "Bereitschaft zu physischer Arbeit". Nicht von Nachteil: Maturaniveau und PC-Kenntnisse.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung