Direkt zum Inhalt
Gibt's ohne Account auch bald keinen Sound mehr?

Ohne Account keinen Sound: Sonos verärgert seine Nutzer

18.07.2018

Den heimischen Fachhandel hat man schon vergrault, jetzt sind offenbar die Kunden dran. Die Sonos-App kann künftig nur dann richtig genutzt werden, wenn’s auch ein Benutzerkonto gibt.

Verärgerte Reaktionen hat das jüngste App-Update bei den Sonos-Nutzern hervorgerufen. Diese fordert nun nämlich die Einrichtung eines personalisierten Benutzerkontos, um die App überhaupt weiter nutzen zu können. Bislang war ein Benutzerkonto nur dann nötig, wenn mit dem Sonos-System bestimmte Cloud-Dienste verknüpft werden sollten. Einfache Aktionen, wie etwa das Ändern des Setups oder das Hinzufügen neuer Lautsprecher, waren auch ohne Konto möglich.

Datensammler: Auf den Spuren von Facebook

Jetzt scheint es aber so, dass Sonos einen generellen Account-Zwang einführt – sowohl die iOS, wie auch die Android-App verlange danach, schreibt etwa heise.de. Der Hersteller verteidigt sich damit, dass man nur die Sicherheit des Nutzers im Auge habe. Es handle sich lediglich um eine „sinnvolle Vorsichtsmaßnahme“, heißt es seitens des Sonos-Supports.

Als eine Art „Vorsichtsmaßnahme“ dürfte man dann wohl auch die Datenschutzerklärung von Sonos verstehen, die im Vorjahr veröffentlicht wurde. Getreu dieser sammelt der Hersteller nämlich erheblich mehr Daten, als gemeinhin vermutet. Nebst allgemeiner Angaben wie E-Mail-Adresse, Standort (IP-Adresse), Spracheinstellungen, Seriennummern, Betriebssysteme oder Software-Versionen werden auch Tonquellen, Signaltypen, Raumkonfiguration, Audioeinstellungen, Ausrichtung der Lautsprecher und auch die Verwendung von verknüpften Streaming-Diensten ausgewertet.

Werbung

Weiterführende Themen

Bühne frei: Sowohl die einzelnen Lichtleisten im Leichtbeton als auch die RGB-Strahler lassen sich einzeln regeln und dimmen
E-Technik
30.05.2018

Für die perfekte Inszenierung des neuen Konzerthauses in Blaibach sorgt die LED-Bühnen- und Beleuchtungstechnik auf Basis eines KNX-Systems. Die Steuerzentrale hierfür ist der Gira Homeserver.

Ob 40, 43, 49 oder 55 Zoll: die neuen TV-Geräte der Serie VLX 7810 BP bringen jedes WM-Spiel ins Wohnzimmer
Produkte - Multimedia
17.05.2018

Rechtzeitig vor Start der Fußball-WM bringt Grundig eine neue Serie an TV-Geräten auf den Markt. Ausgestattet mit der Vision OS-Plattform sind sie besonders smart.

In den Kühlschrank schauen, ohne die Tür zu öffnen: Die Kühl-/Gefrierlösung iQ500XXL hat eine Kamera eingebaut
Hausgeräte
09.05.2018

Nie mehr hastig Lebensmittel shoppen und dabei die Hälfte vergessen: das neue XXL-Design-Kühlgerät von Siemens Hausgeräte bietet mit seiner eingebauten Kamera den Blick auf die Vorräte – von ...

Multimedia
18.04.2018

Sky bringt sich gegen Streamingdienste in Stellung: Nach der Erneuerung der Services Sky Go, Sky Kids und Sky+ Home kommen nun auch das neue Sky Q und das Sky Ticket nach Österreich und ...

Die WLAN-fähigen Hausgeräte können per Home Connect App einfach von unterwegs aus gesteuert werden
Hausgeräte
17.04.2018

„Seamless Life“ – dafür setzt sich Siemens Hausgeräte bei seinen digital vernetzten Geräten ein. Wer jetzt ein solches kauft, erspart sich 100 Euro.

Werbung