Direkt zum Inhalt
Monika Wanjek, Senior Expert Mobilität, Verkehr & Raumplanung der Österreichischen Energieagentur

Österreichische Energieagentur holt Mobilitätsexpertin Monika Wanjek

16.07.2017

Die Österreichische Energieagentur baut ihr Kompetenzcenter für Verkehr und Mobilität um Energie-Raumplanung aus und bietet umfassende Beratung – durch die neue Mitarbeiterin Monika Wanjek.

Die Österreichische Energieagentur baut ihr Kompetenzcenter Mobilität und Verkehr weiter aus und holt die Expertin Monika Wanjek an Bord. Die Absolventin des Studiums Raumplanung und Raumordnung an der technischen Universität Wien wird die Projektleitung von Forschungstätigkeiten übernehmen.

Bisher war Wanjek im Laufe ihrer wissenschaftlichen Karriere an der TU Wien für den Themenbereich Personen- und Güterverkehr sowie integrierte Verkehrssystemplanung verantwortlich. Ihre Schwerpunkte lagen dabei im Bereich Mobilität und (City-)Logistik im Kontext räumlicher, technologischer sowie gesellschaftlicher Entwicklungen oder Wechselwirkungen zwischen Raum, Mobilitätsverhalten und Verkehrsentwicklung.

Ebenso befasste sie sich mit der Frage, welche Verkehrsmittel(kombinationen) im Personen- und Güterverkehr ausgewählt werden (angebots- und nachfrageseitige Aspekte der Multimodalität).

Neben ihrem beruflichen Engagement bei der Österreichischen Energieagentur ist die 1985 geborene Monika Wanjek Lehrbeauftragte für Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement an der FH BFI Wien in der Studienrichtung Logistik und Transportmanagement.

Peter Traupmann, Geschäftsführer der Österreichischen Energieagentur: „Mit dem Neuzugang im Team baut die Österreichische Energieagentur ihr erfolgreiches Kompetenzcenter für Mobilität und Verkehr um den wichtigen Aspekt der Energie-Raumplanung weiter aus. Davon profitieren unsere Kunden, für die wir mit umfassenden Know-how Entscheidungsgrundlagen und Umsetzungsvorschläge entwickeln.“

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

ABB-CEO Ulrich Spiesshofer: „Wir setzen den Abbau von Risiken im Portfolio fort und verschieben den Schwerpunkt unserer Aktivitäten weiter auf wachstumsstarke Segmente und eine erhöhte Wettbewerbsfähigkeit.“
Aktuelles
30.10.2017

In den nun veröffentlichten Ergebnissen des dritten Quartals wurden die Gesamtaufträge um 5 Prozent gesteigert und der Umsatz um 3 Prozent erhöht.

Andreas Tschas übernimmt die Leitung von Marketing und Business Development bei TTTech.
E-Technik
11.10.2017

Andreas Tschas übernimmt die Leitung von Marketing und Business Development.

Smatrics bietet ein Lademanagement aus einer Hand an, auch eine nutzerspezifische Abrechnung bis hin zur Möglichkeit, auch Wallboxen in die unternehmenseigene Ladeinfrastruktur einzubinden.
E-Technik
07.09.2017

Smatrics und TÜV Austria möchten österreichische Fuhrparks e-mobiler machen.

LeasePlan hat eine langjährige Erfahrung im Fuhrparksegment und geht nun eine Kooperation mit Smatrics ein (v.l.n.r.): Nigel Storny, Thomas Dittrich und Michael-Viktor Fischer.
E-Technik
28.08.2017

Für Unternehmen spielen Nachhaltigkeit und Fortschritt eine ebenso große Rolle, wie die finanziellen Vorteile, die ein e-mobiler Firmenfuhrpark bedeutet.

Energiesparchips auf Siliziumkarbid-Basis: Eingesetzt werden sie insbesondere bei Ladestationen für Elektroautos, Wechselrichtern für Solarenergieanlagen oder auch im Bereich der unterbrechungsfreien Stromversorgung.
E-Technik
24.08.2017

Energiesparchips aus dem neuen Halbleitermaterial Siliziumkarbid bringen Systemvorteile.

Werbung