Direkt zum Inhalt

Österreicher schauen tief in die Kaffeetasse: 85 Prozent konsumieren den Muntermacher

28.09.2012

Rund um den Tag des Kaffees am 1. Oktober wird wieder verstärkt ein Blick in die Kaffeeküche der Alpenrepublik geworfen: Satte 85 Prozent konsumieren das schwarze Gold, dabei haben die Kaffeevollautomaten die Nase vorn, immer noch dicht gefolgt von traditionellem Filterkaffee. Danach mischen sich die Kapseln unter die Kaffeegenießer, so eine Befragung der Market Research GmbH.

Der Konsumation steht auch die Häufigkeit in nichts nach: Ein Viertel trinkt zwei Tassen am Tag, 18 Prozent schlürfen drei Tassen und 21 Prozent könnte man mit vier oder mehr Tassen als Kaffee-Junkies bezeichnen. Nur 15 Prozent verzichten auf das Heißgetränk; dabei gehören vorwiegend Männer und unter 30-jährige zu den Verzichtern.

Voll Kaffee!

Die Kaffeevollautomaten haben sich bei 27 Prozent der Konsumenten bereits den ersten Platz erobert, dahinter rangiert immer noch der traditionelle Filterkaffee.  Die Zielgruppe über 60 sind hier die häufigsten Konsumenten, aber auch Nicht-Berufstätige und Personen, die keine Kinder im Haushalt haben.

Kapselhülle in Fülle

Die Kapseln haben bei 18 Prozent die Liebe zum Kaffee heißer werden lassen.; jeder Zehnte setzt auf Tabs oder Pads. Ein geringer Anteil der Kaffeetrinker greift auf Löskaffee zurück (vier Prozent). In Punkto Kaffeemarke hält Nespresso mit 87 Prozent den höchsten Anteil – George Clooney & Co. haben gute Arbeit geleistet. 22 Prozent der Kapselbekenner trinken ihn auch. Die Tendenz: In den westlichen Bundesländern wird Nespresso etwas seltener verwendet und ist weniger bekannt.

Starke Tassimos

Tassimo von Bosch kennen vom Namen her 59 Prozent der Kaffeetrinker; 57 Prozent ist Tchibo ein Begriff. Diese Marken haben bei Berufstätigen und Jüngeren die höheren Bekanntheitswerte. Senseo von Philips haben 47 Prozent schon gehört; ebenso Cremesso, die sich mit 41 Prozent Bekanntheit in Österreich einreihen. Dolce Gusto von Nescafe bringt es auf 40 Prozent, und Hofer mischt mit 31 Prozent mit.  

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Alessandro Piccinini
Hausgeräte
18.10.2018

Nespresso Österreich hat einen neuen Chef: Alessandro Piccinini soll Nespressos Führungsposition im Bereich des „portionierten Spitzenkaffees“ weiter ausbauen.

Zu Weihnachten bringt Nespresso drei neue Kaffeesorten aus der Limites Edition Variations Confetto in poppig-bunten Kapseln
Produkte
31.10.2017

Zur Weihnachtszeit bringt Nespresso die poppig-bunte Limited Edition Variations Confetto. Entworfen wurde sie von den Designern Craig & Karl.

Der VCÖ tritt für die Einführung einer Zero-Emission-Quote für Autohersteller sowie für einen konkreten Ausstiegsplan aus Diesel und Benzin ein.
E-Technik
10.08.2017

In Österreich fahren 1,4 % der Pkw-Neuzulassungen nur mit Strom, das ist ein fast dreimal so hoher E-Pkw-Anteil wie in Deutschland.

IT-Experten werden in Österreich händeringend gesucht – die Agenda Austria analysiert: das heimische Bildungssystem müsste in digitaler Hinsicht verbessert werden.
Branche
01.08.2017

Die Agenda Austria hat analysiert, dass das österreichische Bildungssystem in digitalen Angelegenheiten bald Europas Schlusslicht bilden könnte.

Ziel der Gruppe Mission Innovation ist es, Potentiale im Stärkefeld alternativer Energietechnologien durch neue Impulse zu heben.
Aktuelles
26.07.2017

Der Beitritt Österreichs zur Gruppe „Mission Innovation“ stärkt heimische Clean-Tech-Unternehmen im Bereich der Energieforschung.

Werbung