Direkt zum Inhalt
Siblik-Spezialist Harald Blumauer (li.) und Axel Fischer, technischer Geschäftsführer beim gleichnamigen Unternehmen freuen sich auf die zukünftige Zusammenarbeit.

Not- & Sicherheitsbeleuchtung: Siblik holt sich neuen Partner an Bord

10.06.2018

Siblik hat sich einen neuen Kooperationspartner angelacht und setzt zukünftig auf das Know-how der Fischer Akkumulatorentechnik GmbH. Der deutsche Hersteller ist auf Produkte für Not- und Sicherheitsbeleuchtungen spezialisiert. 

Das Unternehmen wurde 1976 von Werner Fischer gegründet und seit 2008 in zweiter Generation von den Söhnen geführt. Es zählt zu den ältesten Unternehmen in der Branche und beschäftigt über 70 qualifizierte Mitarbeiter.

Das Thema Not- bzw. Sicherheitsbeleuchtung steht bei Siblik schon länger im Fokus, weswegen das entsprechende Fachwissen bereits vorhanden ist. Somit passen die qualitativ hochwertigen Produkte von Fischer perfekt ins Siblik-Sortiment. „Mit der Produktpalette von Fischer können wir ein breites Spektrum an Projektanforderungen abdecken, von der klassischen Einzelbatterieleuchte bis zur Zentralüberwachung“, bringt es Harald Blumauer, Produktmanager und Leiter der Abteilung Installationstechnik & Industrie bei Siblik, auf den Punkt. „Einen großen Vorteil sehen wir auch darin, dass wir gemeinsam mit Fischer Produktentwicklungen für den österreichischen Markt vorantreiben und damit spezielle Kundenwünsche erfüllen können“, freut sich Blumauer über die Flexibilität des deutschen Herstellers. Innovation und Marktnähe werden im Hause Fischer von je her groß geschrieben. Beispielsweise wurde mit der Entwicklung von Einzelbatterieleuchten mit eingebauter Heizung eine passende Lösung für die Anwendung im Freien gefunden.

Erfahrener Spezialist

Mit Fischer holt sich Siblik einen erfahrenen Spezialisten ins Boot, dessen Wurzeln bereits 40 Jahre zurück reichen. Das in Neuss (D) ansässige Unternehmen, 1976 von Werner Fischer gegründet, wird seit 2008 in zweiter Generation von den Söhnen Axel und Werner-Robby Fischer geführt. Es zählt zu den ältesten Unternehmen in der Branche und beschäftigt über 70 qualifizierte Mitarbeiter. Das Sortiment umfasst neben Notbeleuchtung auch Sicherheits- und Rettungszeichenleuchten mit Einzelbatterie sowie deren zentrale Überwachung.

„Der vermehrte Einsatz von Einzelbatterieleuchten macht sich immer stärker bemerkbar. In den letzten Jahren haben diese Systeme einen nicht unerheblichen Marktanteil erreicht. Häufig wird jedoch die notwendige Sorgfalt bei der Installation von Einzelbatterieleuchten unterschätzt. Dies führt nicht selten zu erheblichen Sicherheitsmängeln, die im Ernstfall zu Personenschäden führen können“, gibt der Technische Geschäftsführer, Axel Fischer, zu bedenken.

Mehr über die neue Partnerschaft lesen Sie in der Elektrojournal Juni-Ausgabe.

Werbung

Weiterführende Themen

Installation
17.10.2013

Auf Einladung der arch.academy, Architekten­kammer Provinz Bozen, fand Anfang September bei der Selectra ein Seminar für Architekten und Planer statt. In zwei Vorträgen stellten Siblik-Experten ...

Installation
10.09.2013

Wer praktische KNX-Kenntnisse besitzt, dem legt Vertriebspartner Siblik zwei Seminare ans Herz: Bei Seminar 1 sind intelligente Beschattungslösungen Thema. Seminar 2 beschäftigt sich mit den ...

Installation
19.03.2012

Mit 1. April 2012 wird in Europa Sanyo als Marke der HIT 1-Solarmodule auf Panasonic geändert. Distributor dieser für hohe Wirkungsgrade und Zuverlässigkeit geschätzten PV-Module in Österreich ist ...

Installation
20.12.2011

Vor dem Sommer hat das Elektrojournal 6/2011 über das neue Blue Building-Konzept von Siblik berichtet. Seit Anfang Dezember ist die dazugehörige Endverbraucher-Hompage online. Hier gibt es ...

Installation
16.08.2010

Nach 20 Monaten Auszeit von der Elektrobranche wird Norbert Ahammer mit 1. September bei Siblik beginnen und 2012 als Nachfolger von Gerhard Haider, der zu diesem Zeitpunkt in Pension geht, als ...

Werbung