Direkt zum Inhalt

Nokia navigiert nun auch ohne Handy: Finnen steigen in den Markt für Navigationsgeräte ein

31.10.2006

"Immer mehr Kunden sind an PNDs interessiert. Diesem Interesse können wir nun mit dem Nokia 330 Auto Navigation begegnen", erklärt Razvan Olosu, Vice President, Multimedia Enhancements Nokia. Damit erweitert Nokia auch das Angebot der kürzlich vorgestellten GPS- und Navigationslösungen. "Mit diesem umfassenden Navigationspaket mit integriertem GPS-Empfänger und Europakarte findet man spielend seinen Weg durch ganz Europa", so Olosu weiter.

Das Navi wird mit einer 2-GByte-Speicherkarte ausgeliefert und kann auch für die Wiedergabe von Fotos, Musik oder Videos verwendet werden. Geliefert werden sämtliche Infos für den User via Sprachausgabe beziehungsweise auf einem 3,5 Zoll großem Display. Als Navigationssoftware kommt "Route 66 Navigate 7" zum Einsatz, das Kartenmaterial stammt von NAVTEQ. Das Nokia 330 Auto Navigation wird voraussichtlich noch im vierten Quartal 2006 erhältlich sein. Der Preis wird mit rund 430 Euro angegeben.

Der Markt für die nachrüstbare Auto-Navigation boomt und ist heiß umkämpft. Neben der reinen Navigation halten auch Zusatzfunktionen wie MP3-Player und Videoabspielmöglichkeit Einzug in die Geräte. So auch bei TomToms aktuellen Modellen der GO-Linie. Nach eigenen Angaben hat der niederländische Hersteller im Sommerquartal 1,2 Millionen Geräte verkauft und beherrscht damit mehr als die Hälfte des europäischen Marktes. TomTom rechnet damit, dass heuer insgesamt acht Millionen Geräte über die europäischen Ladentisch gehen - mehr als doppelt so viele wie 2005.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Zurück aus der Vergangenheit: Das (neue) Nokia 3310 ist zurück.
Branche
27.02.2017

Im Vorfeld hat man es rumoren gehört – jetzt ist es gewiss: Das (neue) Nokia 3310 ist zurück – und wurde der Weltöffentlichkeit auf dem Mobile World Congress in Barcelona präsentiert.

Die Marke Nokia ist bald zurück am Mobilfunk-Markt
Multimedia
19.05.2016

Totgesagte leben länger: Nokia kehrt als Marke für Smartphones und Tablets zurück. Microsoft verkauft dafür nun auch die Reste der einstigen Milliarden-Übernahme für kleines Geld.

Wird wieder mit Nokia telefoniert?
Multimedia
22.04.2015

Während die Konkurrenten den Sprung in das Smartphone-Zeitalter geschafft haben, verlor Nokia vor vier Jahren den Anschluss und musste seine Handysparte an Microsoft verkaufen. Nun werden Gerüchte ...

Multimedia
18.04.2014

Sony kämpft mit den Akkus, Nokia mit einem Ladegerät. Die Finnen warnen ihre Kunden jetzt vor der Benutzung eines Ladegeräts für das Lumia 2520-Tablet. Der Warnhinweis gilt für die europäische ...

Telekom
10.04.2014

Zwei ehemalige ranghohe Manager des Nokia-Konzerns sind im Wiener Straflandesgericht rechtskräftig wegen Untreue verurteilt worden. Sie hatten innerhalb kurzer Zeit - nämlich zwischen März 2011 ...

Werbung