Direkt zum Inhalt

Neues Führungstrio für die Elektro-Bundesinnung

13.06.2005

Oberösterreichs Landesinnungsmeister Rudolf REISL wurde in der heutigen (13. Juni) konstituierenden Ausschusssitzung zum neuen Bundesinnungsmeister der Elektro- und Alarmanlagentechniker sowie Kommunikationselektroniker gewählt. Seine Stellvertreter sind der Salzburger Landesinnungsmeister Herbert DAMHOFER sowie der niederösterreichische Landesinnungsmeister-Stv. Rudolf JURSITZKY, der die Belange der Kommunikationselektroniker vertritt.
Das Bild oben zeigt Bundesinnungsgeschäftsführer Kersten Viehmann mit Rudolf Reisl und Rudolf Jursitzky (von links). Herbert Damhofer (kleines Bild rechts) war bei der heutigen Sitzung verhindert.
Der neue Bundesinnungsmeister – er war in der letzten Funktionsperiode Stellvertreter des scheidenden BIM Wolfgang Haybäck – ist bereits seit 1997 als LIM in Oberösterreich tätig. Sein Familienbetrieb in Grieskirchen wurde vor 60 Jahren gegründet.
Herbert Damhofer ist seit 1995 Salzburger Landesinnungsmeister und sitzt seit 2005 auch im Wirtschaftsparlament.
Rudolf Jursitzky aus Ebreichsdorf war bereits die letzten fünf Jahre als niederösterreichischer Landesgremialobmann tätig, seit der Wirtschaftskammerwahl im März vertritt er die Kommunikationselektroniker in der Landesinnung und seit heute auch in der Bundesinnung.

Mehr über die überraschende Veränderung an der Spitze der Bundesinnung können Sie im Innungsteil der Juli-Ausgabe des Elektrojournals lesen.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung