Direkt zum Inhalt

Musterland Österreich: Rotweißrote KMU sind Vorbilder bei der Mitarbeiterbeteiligung

28.10.2009

Dabei sollen vor allem KMU von einer Mitarbeiterbeteiligung profitieren können. Das gelte natürlich für Deutschland gleichfalls wie für Österreich.

DIKMU beschäftigt sich daher in einem Gutachten und zwei Studien mit verschiedenen Beteiligungsmodellen. Eine materielle wie immaterielle Beteiligung der Mitarbeiter an einem Unternehmen sei zusätzlich motivierend und binde in Zeiten eines wachsenden Fachkräftemangels Mitarbeiter ans Unternehmen. Dieses Managementinstrument sei so bedeutend, dass mehr gemacht werden müsse um es zu verbreiten, heißt es seitens des DIKMU.

"Zwei Grundfeste unternehmerischen Denkens müssen auch für die Mitarbeiter Geltung behalten: Wer sich am Erfolg beteiligt, muss auch am Verlust beteiligt sein", rät das DIKMU. Unternehmer müssten die Scheu überwinden, Mitarbeiter am eigenen Unternehmen zu beteiligen und die Chance erkennen, die Motivation der Mitarbeiter über Gewinn-/Verlust- und Kapitalbeteiligung zu wecken und ihre Kreativität als stimmberechtigte Kleinunternehmer im eigenen Sinn frei zu setzen.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Laut Imas-Studie blicken die Österreicherinnen und Österreicher mehrheitlich mit Sorge auf die kommenden zehn Jahre.
Branche
21.11.2016

Laut einer aktuellen Studie von Imas ist die Grundstimmung der Österreicher von Abstiegsangst geprägt.

DDr. Paul Eiselsberg ist der Autor des Buches und als Senior Research Director am Markt- und Meinungsforschungsinstitut IMAS International in Linz tätig. Er stellt sich mit seinem Buch "Social Media Revolution" der Frage, welche Auswirkungen Internet und soziale Medien auf das Verhalten der Österreicher haben.
Branche
19.04.2016

Wenn Kleinkinder über den TV-Bildschirm wischen, um den Kanal zu wechseln, Jugendliche fast nur noch über Facebook, Instagram oder Whats-App kommunizieren und Onlineshops den niedergelassenen ...

Branche
28.07.2015

Die Verkaufsflächen im Einzelhandel sinken dramatisch. Zum einen wandert Geschäft ins Internet ab, zum anderen gibt es eine Verschiebung der traditionellen Standorte hin zu Einkaufs- und ...

Branche
13.02.2014

Markus Gerstberger übernimmt zukünftig als Direktor für Direkt und Waren neben seinem bisherigen Bereich dem Direktkundengeschäft zusätzlich das Geschäft mit Warenfinanzierungen der Santander ...

Hausgeräte
14.10.2013

Aus den weltweit 650 eingereichten Projekten hat die Jury die besten 20 Projekte gewählt. Zwei Projekte kommen dabei aus Österreich:  Rudolf Stefanich mit „sons“, einem Filtersystem für Geräusche ...

Werbung