Direkt zum Inhalt

Mörth: „So eine Verunglimpfung hat sich unser Harald Schiefer nicht verdient!“

18.03.2005

„Ich weiß schon, dass Ihr das nicht so gemeint habt, aber da bleibt ja doch wieder was hängen.“ Für Red Zac-Vorstand Wolfgang Mörth (Bild links) hat sich Einkaufsleiter Harald Schiefer (Bild rechts), der in Wirklichkeit nie als Nachfolger von Kurt Weiss gehandelt wurde, „so eine Abqualifizierung nicht verdient!“ (Siehe unseren gestrigen Online-Beitrag.)
Recht hat er, der Herr Vorstandsobmann! Die Unterstellung, wonach Schiefer „nicht sehr charismatisch“ sei, deckt sich auch nicht im Geringsten mit der Meinung der Redaktion. Aber die stand auch nie zur Debatte.
Auch nicht, als es um den Red Zac-Chef ging. Dem wir nie unterschieben würden, in „berechnender Absicht“ zu handeln. Aus unserer Sicht – das haben wir ja ohnehin schon anklingen lassen – ein unhaltbarer Vorwurf.

Darum stellen wir solche Behauptungen auch immer unter Anführungszeichen – was mal wieder nicht viel genutzt hat. Doch es kommt schließlich nicht das erste Mal vor, dass man dem Überbringer einer Nachricht die Rübe abhakt... Was in unserem Fall dankenswerterweise bildlich zu verstehen ist.

Mittlerweile haben wir uns von diesem „Blutverlust“ aber erholt und sind wieder im Stande, zwei Zitate zu veröffentlichen. Diesmal jene von Wolfgang Mörth. Und diesmal auch welche – ohne Partei ergreifen zu wollen –, zu denen wir nur zustimmend nicken können.
Erstens: „Unser Einkaufsleiter Harald Schiefer genießt bei allen Industriepartnern eine hervorragende Reputation und wird daher dementsprechend geschätzt!“
Zweitens: „Herr Weiss bemüht sich selbst in Anbetracht seines bevorstehenden Ausscheidens ungebrochen engagiert um die Kooperation! Ich möchte nicht wissen, wie viele in seiner Situation sagen würden, ,das tu´ ich mir jetzt aber nicht mehr an’?“

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung