Direkt zum Inhalt

Mobiles Fernsehen: Wissenschaftler warnen vor „überzogenen Erwartungen“

24.05.2006

Wissenschaftler und Medienkritiker warnen vor überzogenen Erwartungen an das mobile Fernsehen

Hart ins Gericht mit dem mobilen TV geht etwa Jürgen Krönig (Die Zeit). Die aktuelle Diskussion über mobiles Fernsehen, so der Publizist auf dem 18. Medienforum.NRW, erinnere ihn "an das Platzen der New-Economy-Blase". Dabei verstelle das Wunschdenken "den klaren Blick auf die Realitäten". Sämtliche Hoffnungen der Branche ruhten allein auf den Bedürfnissen und Gewohnheiten der Unter-30-Jährigen. Die mobile Technologie stecke zudem noch voller Mängel, während sich zwischen Digital Video Broadcasting für Handhelds (DVB-H) und Digital Multimedia Broadcasting (DMB) ein "Krieg der Plattformen" anbahne. Der Kunde solle die Entwicklung erst einmal abwarten, so Krönigs Fazit.
Das Medium Fernsehen verliere schon jetzt...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Telekom
15.07.2013

Lang, lang ist’s her seit allerorts explodierende Handy-Akkus durch den Blätterwald geisterten. Nach der medialen Hochblüte in den Jahren 2007 und 2008 soll zuletzt 2009 ein explodierender Akku ...

Telekom
27.05.2013

Mit dem Argument, das Mobiltelefon sei offensichtlich nass geworden, werden Handynutzer laut Konsumentenschützern häufig vorschnell um ihre Gewährleistungsansprüche gebracht. Die meisten ...

Telekom
05.12.2012

Wie in Elektrojournal 9/2012 berichtet, legt Sony mit seinem Xperia E ein intuitives Smartphone vor, das eine optimierte Sprachqualität mit HD Voice und Geräuschunterdrückung verspricht. Mit xLoud ...

Telekom
05.11.2012

In dem von Armut gekennzeichneten Stadtteil Alexandra in Johannesburg herrscht seit jeher eine massive Rattenplage. Zahlreiche Versuche, die Vermehrung der Nagetiere einzudämmen – wie ...

Telekom
16.10.2012

Bei Nokia Österreich bleibt kein Stein auf dem anderen. Wie berichtet, wandert die Wiener CEE-Zentrale nach Budapest, inklusive Österreich Chef Hannes Giesswein. Um den reduzierten rot-weiß-roten ...

Werbung