Direkt zum Inhalt

Mobiles Breitband-Internet: „trend“ hat die schnellsten Anbieter ermittelt

21.05.2007

Dabei kam A1 nach Tests an 50 Standorten Österreichs im Durchschnitt auf eine Download-Geschwindigkeit von 1,45 Megabit pro Sekunde, T-Mobile auf 1,35 Megabit. T-Mobile bietet dafür eine höhere Upload-Geschwindigkeit, nämlich durchschnittlich 330 Kilobit pro Sekunde, A1 kommt auf 150 Kilobit.

Laut "trend" zeigen alle vier Mobilfunk-Unternehmen insgesamt eine sehr gute Leistung, zumindest in den Ballungsräumen, wo sie bereits mit HSDPA-Technologie aufgerüstet haben. Denn auch One und Hutchison/3 seien mit jeweils durchschnittlich 1,2 Megabit pro Sekunde Download-Geschwindigkeit nur unwesentlich langsamer.
Dennoch offenbare der Test, dass die vielfach beworbenen Geschwindigkeiten von "bis zu 3,6" oder gar "bis zu 7,2 Megabit" praktisch nie und nur äußerst selten erreicht würden.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Telekom
20.10.2011

Hutchison 3G Austria ist am Mitbewerber Orange dran. In rund zwei Monaten soll das Kaufangebot stehen. Orange sei bereits mitten im Verkaufsprozess. Das berichtet zumindest das Nachrichtenmagazin ...

Telekom
27.10.2010

Mit 1. November übernimmt Elisabeth Rettl (42) die Marketingabteilung von Orange in Österreich. Die gebürtige Kärntnerin ist in dieser Funktion für die gesamte Angebotsgestaltung des Mobilfunkers ...

Telekom
23.07.2010

Im September erweitert LG in Österreich die Optimus Smartphone-Reihe um das neue Optimus One und das Optimus Chic. Um den Kunden auch wirklich das zu liefern, was diese wollen, stützte sich LG bei ...

Telekom
07.04.2009

Der 37-jährige ist in dieser Funktion für die gesamte Angebotsgestaltung des Mobilfunkunternehmens verantwortlich. Unterstützt wird er dabei von seinem 30-köpfigen Marketing-Team.

Telekom
12.03.2009

Leicht getrübt wird das positive Bild lediglich durch eine Umsatz-Delle. Genau diese soll nun aber das Wachstum in den kommenden Jahren sichern.

Werbung