Direkt zum Inhalt

Mitarbeiterzufriedenheit in XL: Philips zum besten Arbeitgeber Österreichs gekürt

29.04.2013

28 Unternehmen können sich seit kurzem „Österreichs Beste Arbeitgeber 2013“ nennen. Darunter auch Philips Austria, welches in der Kategorie „mehr als 500 Mitarbeiter“ die Spitzenposition einnimmt. Weitere prominente Branchenvertreter, die es ebenfalls in die Wertung geschafft haben: Microsoft, Tech Data, EMC und T-Systems.

„Die Identifikation der Mitarbeiter mit den Unternehmenszielen ist ganz zentral für den wirtschaftlichen Erfolg“, kommentiert Erich Laminger, Managing Director Great Place to Work, die jährliche Zufriedenheitsstudie. „Wir eruieren, ob Werte wie Glaubwürdigkeit, Respekt, Fairness, Stolz und Teamgeist in einem Unternehmen nicht nur leere Worthülsen darstellen, sondern auch gelebt werden. Denn wenn sich Mitarbeiter geschätzt fühlen und Freude am gemeinsamen Erfolg haben, stärkt das auch die wirtschaftliche Kraft des Arbeitgebers.“

Dazu werden Mitarbeiter und Führungskräfte ausführlich schriftlich befragt. 56 der insgesamt 90 teilnehmenden Unternehmen stellten sich zusätzlich dem Culture Audit und beteiligten sich damit an der Benchmarkstudie um die Auszeichnung „Österreichs Beste Arbeitgeber 2013“. 28 haben’s schlussendlich bis zur Auszeichnung geschafft.

Die besten Bewertungen in den XL-Unternehmen mit über 500 Mitarbeitern räumte Philips Austria ab. Dahinter rangieren T-Systems, Eduscho, Mars und Accor Österreich. “Wir sind extrem stolz darauf, dass wir unsere Platzierungen bei Great Place to Work in den letzten Jahren stetig verbessern konnten”, so Philips-GeneraldirektorRobert Pfarrwaller. Philips Austria macht übrigens jedes zweite Jahr mit und konnte sich bereits von Platz 8 (2007), über Platz 7 (2009) bis auf Platz 6 (2011) steigern. „Der erste Platz 2013 in der Kategorie der XL Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeiter ist eine wunderschöne Auszeichnung für das Unternehmen und gleichzeitig auch Auftrag für die Zukunft. Wir danken allen Mitarbeitern, die Philips zum Greatest Place to Work machen", so Pfarrwaller.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Langjährige Erfahrung: Die studierte Betriebswirtin und Marketingallrounderin Sonja Gindl übernimmt die Leitung des Marketings im Bereich Personal Health von Philips Österreich
Hausgeräte
04.07.2018

Sonja Gindl übernimmt die Leitung des Marketings im Bereich Personal Health von Philips Österreich.

Das Philips Gesundheitsband steht stellvertretend für die neue Produkte, die die Holländer voranbringen sollen.
Branche
02.02.2018

Philips konzentriert sich ganz auf das Thema Gesundheit, andere Sparten werden abgestoßen. Die Strategie scheint aufzugehen.

T-Mobile wurde von Great Place to Work („Österreichs Beste Lehrbetriebe – von Lehrlingen empfohlen“) prämiert.
Branche
01.12.2017

Die Ergebnisse der Lehrlingsbefragung belegen, dass 90 Prozent der Lehrlinge bei T-Mobile mit dem Arbeitsplatz zufrieden sind.

Dem Umstieg auf größere Variationsmöglichkeiten beim heimischen Umgang mit Licht steht nichts mehr im Wege.
Produkte
30.11.2017

Philips Lighting erweitert die Produktreihe seiner SceneSwitch-Lampen

Das neue Philips SpeechMike Premium Air kommt erstmals ohne Kabel aus.
Produkte
13.11.2017

Das Gerät eignet sich für „Vieldiktierer“ in Krankenhäusern, in Anwaltskanzleien und an anderen Einsatzorten mit hohem Verwaltungsaufwand.

Werbung