Direkt zum Inhalt

Mit Telekom Austria jetzt auch im Festnetz SMSen

19.04.2004

Bisher waren SMS eine Domäne der Handys - jetzt verstehen aber auch immer mehr Festnetztelefone auf die getippten Kurznachrichten. Aus diesem Grund bietet die Telekom Austria ihren Kunden nun auch günstige HomeSMS-Pakete an. Diese können unter der kostenlosen Service Hotline 0800 100 100 (täglich rund um die Uhr) bestellt werden. Das größte Paket mit 200 SMS pro Monat gibt es bereits um 11 Euro. Für eine SMS zahlt man damit also nur mehr 0,055 Euro. Diese Festnetz-SMS ist damit deutlich günstiger als bei allen Mobilfunkanbietern. Weitere Pakete beinhalten 50 SMS zum Paketpreis von 3 Euro oder 20 SMS um insgesamt 1,50 Euro. Hat ein Kunde alle SMS aus seinem Monatspaket aufgebraucht, wird für jedes weitere SMS der normale Preis von 0,099 Euro pro SMS verrechnet. SMS, die im entsprechenden Monat nicht aufgebraucht werden, können nicht in den nächsten Monat mitgenommen werden.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Telekom
08.05.2014

Die Telekom Austria und ihr Verfolger T-Mobile Austria sind in den ersten drei Monaten des heurigen Jahres durch ein Tal der Tränen gegangen. Beide mussten bei rückläufigen Umsätzen einen ...

Telekom
07.05.2014

Die Telekom Austria präsentiert morgen, Donnerstagfrüh, ihre Geschäftszahlen für die ersten drei Monate des heurigen Jahres. Von Reuters befragte Analysten gehen von einem leicht negativen Umsatz ...

Telekom
28.04.2014

Wie das Nachrichtenmagazin Profil in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, hat Lebensmitteldiskonter Hofer den Vertrag mit Yesss!-Eigner Telekom Austria bereits im Dezember des Vorjahres gekündigt. ...

Telekom
25.04.2014

Die Wiener Televis Telekommunikation & Service GmbH hat am Handelsgericht Wien die Eröffnung eines Sanierungsverfahrens mit Eigenverwaltung beantragt. Das gaben die Kreditschützer von AKV und ...

Telekom
08.01.2014

Der Betriebsratschef der teilstaatlichen Telekom Austria (TA), Walter Hotz, geht "heuer fix" davon aus, dass sich die Eigentümerstruktur des an der Wiener Börse notierten Konzern verschiebt, wie ...

Werbung