Direkt zum Inhalt
Der Blizzard CX 1 ist der erste beutellose Staubsauger von Miele.

Miele: Blizzard ist erster beutelloser Staubsauger des Herstellers

28.11.2016

Miele präsentiert den im Werk Bielefeld gefertigten Blizzard CX 1, den ersten beutellosen Staubsauger des Herstellers.

Martin Melzer, Geschäftsführer Miele Österreich, schickt voraus: „Mit dem Blizzard CX1 kombiniert Miele konsequenter als jede andere Marke die Stärken des klassischen mit den Vorzügen des beutellosen Saugers.“

Miele hat sich beim Blizzard CX 1 für das Monozyklon-Verfahren entschieden, wo die Luft durch einen einzigen, größeren Zyklon geführt wird. Dies ermöglicht, so der Hersteller, eine Reinigungsleistung bei angenehmer Geräuschkulisse – der Blizzard CX1 lässt sich in vier Leistungsstufen regulieren.

In punkto Hygienekomfort sagt Melzer: „Nur wenn der Feinstaub während des Saugvorgangs zuverlässig herausgefiltert wird, lässt sich der Staubbehälter nahezu ohne Staubwolke entleeren.“

Im Blizzard CX1 sorgt eine Trennung von Grob- und Feinstaub für diese hygienische Handhabung: In der ersten Filterstufe wird innerhalb des Vortex der Grobschmutz vom Feinstaub getrennt. Dieser landet anschließend im plissierten Gore CleanStream-Feinstaubfilter. Letzterer ist in einem separaten Filterbehälter im Inneren des Gerätes untergebracht und bleibt bei der Entleerung außen vor. Der Filter seinerseits ist mit einer sensorgesteuerten ComfortClean-Selbstreinigung ausgestattet.

Bei normalem Gebrauch ist der entnehmbare Filterbehälter etwa ein- bis zweimal pro Jahr unter fließendem Wasser auszuspülen, worauf der Nutzer zu gegebener Zeit und ebenfalls sensorgesteuert hingewiesen wird. Die Komponenten sind so konstruiert, dass der Nutzer weder beim Entleeren des Behälters noch beim Reinigen des Filters mit Schmutz in Berührung kommt.

In der dritten Filterstufe ist der Blizzard CX1 mit einem HEPA-Lifetime-Filter ausgestattet. Letzterer fängt Partikel und Allergene auf, so dass im Ergebnis die Abluft sauberer ist als die Raumluft, so Miele.

Die hygienische Entleerung des Blizzard CX1 ist zertifiziert von den US-amerikanischen IBR Laboratories. Die Filtrationsleistung des Miele Blizzard CX1 mit HEPA Lifetime Filter und dessen Eignung für Allergiker bestätigt darüber hinaus die medizinische Organisation Allergy UK.

Wie alle anderen Bodenstaubsauger von Miele ist der Blizzard auf 20 Jahre Lebensdauer getestet, wofür unter anderem etwa 45 Minuten wöchentliche Saugdauer und 5.000 Entleerungen zugrunde gelegt sind.

Und um den unterschiedlichen Kundenbedürfnissen zu entsprechen, gibt es den Blizzard CX1 mit den zwei Motoroptionen EcoLine und PowerLine. Die EcoLine-Modelle mit 900 Watt maximaler Leistung erreichen Energieeffizienzklasse A, diejenigen mit PowerLine-Motoren (1.200 Watt) die Energieeffizienzklasse C.

Bei der Staubaufnahme auf Teppich gewährleistet der Blizzard die Klasse B. Bei Staubaufnahme auf Hartboden und Filtration sind alle Blizzards in A eingestuft.

 

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Miele Stand-Dampfgarer DG 6001 in Brillantweiß.
Produkte
10.04.2020

Die Miele Stand-Dampfgarer sind wahre Allround-Talente und die ideale Ergänzung zu Backofen oder Kochstelle. Jetzt gibt es den Standdampfgarer DG 6001 auch in der Farbe Brillantweiß.

Miele Österreich-Chefin Sandra Kolleth hat gut lachen.
Branche
08.04.2020

Bereits zum vierten Mal haben das Wirtschaftsmagazin trend, die Arbeitgeber-Bewertungsplattform kununu und das Statistik-Portal Statista das Ranking der 300 besten Arbeitgeber Österreichs erstellt ...

Kissenschlachten sind auch eine Möglichkeit, sich die Zeit innerhalb der eigenen vier Wände zu vertreiben. Miele hat noch weitere Tipps parat...
Hausgeräte
03.04.2020

Gerade jetzt hat man zweifelsohne viel Zeit, es sich innerhalb der eigenen vier Wände gemütlich zu machen – auch wenn das angesichts des zunehmend schöneren Wetters schwer fällt. Miele hat einige ...

Die Geschäftsleitung Miele Österreich (v.l.n.r.): Martin Meindl (Technischer Dienst), Walter Ecker (Vertrieb Professional), Sandra Kolleth (Geschäftsführung), Wolfgang Bell (Administration), Elisabeth Leiter (Marketing) und Ingo Wimmer (Vertrieb Hausgeräte).
Hausgeräte
27.02.2020

Miele Österreich konnte seinen Umsatz um 3,7 Prozent auf 218,3 Mio. Euro steigern. Besonders die Generation 7000 konnte überzeugen und führte zu einer Steigerung bei Hausgeräten um 3,3 %. Der ...

Für Sandra Kolleth sind sie die Zukunft des Unternehmens: die Miele-Lehrlinge.
Hausgeräte
11.02.2020

In den heimischen Elektrobetrieben sind sie begehrter denn je: Lehrlinge. Doch wie schaut’s eigentlich bei den Herstellern aus? Das Elektrojournal hat sich bei Miele in Salzburg umgesehen und ein ...

Werbung