Direkt zum Inhalt

Mehr Hausgeräte verkauft: Miele toppt das Rekordjahr

19.08.2013

2012 war für Miele ein Rekordjahr. Mit Ende des Geschäftsjahres 2012/2013 setzt deutsche Hausgerätehersteller Miele noch eins drauf. Mit Stichtag 30. Juni steigerte das Familienunternehmen aus Gütersloh seinen Umsatz um 3,8 Prozent auf 3,15 Milliarden Euro. Auch wurde mehr investiert, als je zuvor.

3,04 Milliarden Euro setzte Miele 2012 um, in Österreich waren es 204 Millionen Euro. Das war bereits Rekord. Nun gab das Familienunternehmen die Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr bekannt. Und es geht weiter nach oben: Weltweit betrug der Miele-Umsatz 3,15 Milliarden Euro. Außerhalb Deutschlands wuchs der Hersteller von Waschmaschinen, Küchengeräten und Staubsaugern um 3,1 Prozent. Das Ergebnis wurde traditionell nicht bekanntgegeben.

 

Gut liefen die Geschäfte dabei vor allem in den USA und Australien sowie in Russland. In Südeuropa spürte dagegen auch Miele die Folgen der Rezession. Für das laufende Jahr sei es das Ziel, "in der bisherigen Größenordnung weiter zu wachsen", betonte das Unternehmen. Allerdings sei eine konkrete Prognose wegen der volatilen Rahmenbedingungen nicht möglich. Am Heimatmarkt Deutschland machte Miele einen Umsatz 955 Millionen Euro, was ein Plus von 4.8 Prozent bedeutet.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr hat die Miele Gruppe außerdem insgesamt 213 Millionen Euro investiert, das sind 27 Millionen Euro oder 15 Prozent mehr als im Jahr zuvor und stellt ebenfalls einen Höchstwert dar. Dieser Ausschlag nach oben erklärt sich insbesondere aus den hohen Investitionen in neue Produkte sowie in die Umrüstung der Fertigung auf die neuen Modellgenerationen bei den Einbaugeräten und der Wäschepflege.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Schaltzentrale für das Kochen und viele andere Anwendungen ist die Miele Smart Home App. Sie kommt in einem modernen Design, mit neuen Inhalten und macht so richtig Lust auf das smarte Zuhause.
Hausgeräte
09.09.2020

Die Kamera im Backofen erkennt Lebensmittel und steuert den Garprozess, ein anderer digitaler Helfer unterstützt Schritt für Schritt beim Braten: Mit neuen intelligenten Assistenzsystemen startet ...

Das smarte Assistenzsystem CookAssist macht das Braten so leicht und sicher wie nie: Schritt für Schritt führt die App auf dem Smartphone oder Tablet durch den gesamten Bratprozess.
Hausgeräte
28.08.2020

Der Miele Cook Assist ist ein Assistenzsystem, das Hobbyköche durch den Kochprozess begleitet. Es kann auf Mieles aktuellen Induktionskochfeldern KM 7000 benutzt werden.

Dank seines innovativen 3-in-1 Designs vereint der Miele Triflex HX1 drei kabellose Staubsauger in einem.
Hausgeräte
23.06.2020

Der kabellose Handstaubsauger Triflex HX1, das vollflächige Induktionskochfeld KM 7897 FL und der Miele Professional Laborspüler der PLW 6011-6111-Serie – gleich drei Miele-Geräte erhalten den ...

Miele Waschmaschinen erhalten das Siegel „Geprüfte Hygiene“* durch die Hochschule Rhein-Waal.
Hausgeräte
10.06.2020

Beste Wirksamkeit gegen Bakterien hat die Hochschule Rhein-Waal den Waschmaschinen von Miele mit dem Siegel „Geprüfte Hygiene“ für das Programm Baumwolle Hygiene 60 °C und Pflegeleicht 40 °C mit ...

Nützliches Zubehör zum Selberdrucken: Zum Start von 3D4U bietet Miele zehn Objekte an.
Hausgeräte
27.05.2020

Als weltweit erstes Unternehmen seiner Branche bietet Miele seinen Kunden eine größere Serie von 3D-druckbarem Zubehör an – zum Selberausdrucken in 3D. Den Anfang machen zehn Objekte für Küche, ...

Werbung