Direkt zum Inhalt

Mehr als bloß Vereinsmeierei: Connected Living soll die Heime vernetzen

23.06.2009

Unternehmen und wissenschaftliche Institutionen wollen gemeinsam zukunftsweisende Standard-Schnittstellen für eine intelligente Vernetzung von UE, IT, Telekommunikation, Gebäudetechnik und Weißware schaffen.

Ob TV, Heizung, Herd oder Waschmaschine, die meisten Geräte im Haushalt haben bereits heute programmierbare Funktionen bis hin zum Internetanschluss. Jede Gerätewelt hat aber ihre eigenen Standards. Ein intelligentes Heimnetzwerk ist so nicht realisierbar. Überdies sind die Verbraucher von den immer neuen Funktionen und Bedienkonzepten verunsichert. Das deutsche Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie hat deshalb Konzepte zur Überwindung dieser Barriere entwickelt: etwa das Modell eines digitalen Butlers. Diese Ergebnisse bilden die Basis für die Entwicklungsvorhaben des Vereins Connected Living.

Zu den Gründungsmitgliedern des Vereins gehören die AOK, Deutsche Telekom, Dr. Riedel Automatisierungstechnik, EnBW, Loewe, MergSystems, MSR-Office, Orga Systems, TU Berlin (DAI-Labor) und Vattenfall. Zum Vorstandsvorsitzenden wurde Sahin Albayrak gewählt. Bernd Weickert, Bereichsleiter Vorentwicklung/Software bei der Loewe Opta GmbH meint: "Wir messen der Heimvernetzung eine immense Bedeutung bei. Nicht zuletzt deshalb gehören wir zu den Gründungsmitgliedern des Vereins." Bis Ende 2010 werden 50 Mitglieder angestrebt. Interessiert Hersteller und Anbieter sind eingeladen, sich aktiv einzubringen. Ein nach Umsatzhöhe gestaffeltes Beitragssystem vereinfacht Kleinstunternehmen die Mitgliedschaft.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Händler können die Kosten nicht mehr an Loewe weiter verrechnen.
Multimedia
03.07.2019

Die Betriebseinstellung von Loewe in Kronach hat jetzt auch finanzielle Auswirkungen auf Loewe-Händler. Wie das Bundesgremium informiert, bleiben diese jetzt nämlich auch auf den Kosten für die ...

Loewe hat mit dem Markennamen sein wertvollstes Asset verpfändet.
Multimedia
28.06.2019

Als ob das Produktionsende noch nicht ausreichen würde, hat man jetzt auch auf seinen Markennamen keinen Zugriff mehr. Dieser wurde nämlich an die Beteiligungsfirma RiverRock verpfändet. Kein ...

Mit Ende dieser Woche steht das Loewe-Werk in Kronach still.
Multimedia
25.06.2019

Nachdem die Gläubiger dem insolventen TV-Hersteller weitere Darlehen verweigern wird Loewe mit Ende dieser Woche den Betrieb einstellen. Dessen ungeachtet soll die Investorensuche aber weitergehen ...

Multimedia
29.05.2019

Keine rosigen Aussichten gab’s für die Loewe-Mitarbeiter in der gestrigen Betriebsversammlung. Das Geld reicht nur noch bis Jahresende. Wird bis dahin kein Investor gefunden, wird’s dunkel in ...

Die Loewe-Produktion könnte jetzt ins Ausland verlegt werden.
Multimedia
28.05.2019

Dem deutschen Edel-TV-Hersteller Loewe drohen tiefe Einschnitte. Heute will der Vorstand in einer Betriebsversammlung mitteilen, wie es weitergehen soll. 500 Arbeitsplätze und die Verlagerung der ...

Werbung