Direkt zum Inhalt

Marion Mitsch in UFH-Stiftungs-Vorstand gewählt

01.09.2020

Die ehemalige Geschäftsführerin der UFH-Gruppe wurde nun als erste Frau in den Vorstand der UFH-Privatstiftung gewählt, die die Eigentümerin der UFH GmbH & Co KG sowie der UFH Holding GmbH ist.

Marion Mitsch ist die erste Frau im UFH-Stiftungs-Vorstand.

Marion Mitsch (50) war von April 2015 bis Juni 2020 Geschäftsführerin der UFH-Holding. Zuvor war sie als Prokuristin im UFH insbesondere für die Bereiche Finanzen, Controlling und Personal zuständig. Bei der UFH-Gruppe ist die studierte Betriebswirtin bereits seit 2001 tätig und war u.a. für den Aufbau der Sammel- und Verwertungsgesellschaften als auch für die Finanzierung der Kühlgeräte-Recyclinganlage in Kematen an der Ybbs verantwortlich.

Somit engagiert sich Mitsch seit fast zwei Jahrzehnten im Umwelt- und Klimaschutz in der Entsorgungs-, Recycling- und Kreislaufwirtschaft – einer Branche, in der Frauen und insbesondere Frauen in Führungspositionen, rar sind. Nun wurde die gebürtige Wienerin in den Vorstand der UFH-Stiftung gewählt. „Ich freue mich sehr, UFH nach meinem Wechsel weiterhin treu bleiben zu können. Gemeinsam haben wir es in den vergangenen Jahren geschafft, ein Vorzeigeunternehmen im Bereich Klimaschutz aufzubauen und damit einen wesentlichen Beitrag für eine lebenswertere Zukunft zu leisten“, sagt Marion Mitsch. Manfred Müllner, Vorsitzender der UFH-Stiftung betont: „Mit Marion Mitsch verbindet mich eine über 20-jährige sehr gute Zusammenarbeit. Durch ihre operativen Tätigkeiten in der UFH-Gruppe hat sie einen sehr guten Einblick in die Tätigkeits- und Entwicklungsfelder der UFH und wird auch in Zukunft wichtige Impulse einbringen.“

Die UFH-Stiftung wurde 1995 mit dem Ziel gegründet, Elektrogeräte umweltgerecht zu entsorgen, was operativ die UFH-Gruppe umsetzt. Unter ihrem Dach sind die UFH Elektroaltgeräte Systembetreiber GmbH und die UFH Altlampen Systembetreiber GmbH als Sammel- und Verwertungssysteme von Elektroaltgeräten, Altlampen und Altbatterien tätig. Darüber hinaus decken die beiden Tochtergesellschaften UFH RE-cycling und Secontrade alle relevanten Stufen der Kreislaufwirtschaft ab. Die Dienstleistungen der UFH-Gruppe reichen damit von der Entpflichtung der Geräte durch Hersteller und Händler, über die Sammlung und Verwertung alter Elektrogeräte und Batterien bis hin zur Rückführung der daraus wiedergewonnen Sekundärrohstoffe in den Wirtschaftskreislauf.

UFH-Stiftung neu aufgestellt

Der Stiftungsvorstand besteht neben Marion Mitsch nun aus Vorsitzendem Manfred Müllner (Stv. Geschäftsführer FEEI), Lothar Roitner (Geschäftsführer FEEI), Erich Scheithauer (Geschäftsleiter Bosch Siemens Hausgeräte), Lucas Nerud (Geschäftsführer Vertrieb, Liebherr-Hausgeräte Lienz), Robert Pfarrwaller (CEO Rexel Austria) und Rudolf Koch (ehem. Geschäftsführer Philips Lighting Austria).

Werbung

Weiterführende Themen

NSA inside? Der Ex-Chef des Geheimdienstes heuerte nun bei Amazon an.
Branche
21.09.2020

Der Amazon-Vorstand hat ein neues Mitglied – und diese Personalentscheidung ist nicht ohne: mit Keith Alexander holt sich Jeff Bezos den ehemaligen – heftig umstrittenen – Chef des US- ...

Thomas Krenmair
Hausgeräte
16.09.2020

Whirlpool Österreich ordnet die Organisationsstruktur neu. Thomas Krenmair, bisher Prokurist und Vertriebsleiter Retail AT, übernimmt mit sofortiger Wirkung auch den Kanal Küchen- und ...

Christian Gruber
Hausgeräte
16.09.2020

Christian Gruber ist seit Anfang August neuer Key Account Manager der Groupe SEB in Österreich.

Marisa-Mercedes Moser
Hausgeräte
19.08.2020

Marisa-Mercedes Moser wird neue Marketingleiterin der De´Longhi-Kenwood GmbH. Vorgängerin Katharina Walenta-Unterrainer zieht’s aus privaten Gründen zurück in ihre schöne Tiroler Heimat.

v.l.n.r. Helmut Kolba, Robert Töscher, Geschäftsführer der UFH RE-cycling
Branche
11.08.2020

Robert Töscher, seit Anfang Juli Geschäftsführer der UFH-Gruppe, ist nun auch im Management Board der UFH Re-cycling neben den bestehenden Geschäftsführern Helmut Kolba und Gerhard Jokic tätig. ...

Werbung