Direkt zum Inhalt

Lioncast LK300 RGB: Minimalistisch, bunt und mechanisch

24.10.2017

Das Spielen von Videospielen ist endlich gesellschaftstauglich geworden und gilt nicht mehr als unnötige Zeitverschwendung. Es hat sich inzwischen sogar ein anerkannter Sport daraus entwickelt, der nicht mehr nur im Internet, sondern ab und zu auch über das Fernsehen übertragen wird. Deshalb legt Lioncast besonders viel Wert auf Produkte, die für eSportler genauso geeignet sind wie für Hobbyzocker.

Lioncast steht für Teamplay, denn auch das schwächste Mitglied kann dem Team zum Sieg verhelfen. Und das sollen auch ihre Produkte wiederspiegeln: Neben Mäusen und Headsets gibt es auch eine größere Auswahl an Tastaturen und Mauspads. Somit deckt das Sortiment einen Großteil davon ab, was ein eSportler oder Hobbygamer für seine Hardware-Ausrüstung benötigt. Das Flaggschiff unter den Keyboards stellt aber die Lioncast LK300 RGB Gaming Tastatur dar, die für 119,95 Euro erhältlich ist.

Die Lioncast LK300 RGB Gaming Tastatur sieht im Gegensatz zu anderen Gaming-Keyboards sehr kompakt und minimalistisch aus. Ein futuristisches Design zählt nicht zu ihren Eigenschaften, dafür zieht die Beleuchtung, die individuell einstellbar ist, alle Blicke auf sich. Optisch überzeugt das minimalistische Design also auf jeden Fall, denn viele Spieler mögen den klobigen Stil mancher Gaming-Ausrüstungen nicht. Vor allem das Aluminiumgehäuse macht einen hochwertigen Eindruck und fühlt sich qualitativ, mit oder ohne Handauflage, besonders angenehm an.

Von Gamern werden mechanische Schalter stark bevorzugt, da der Druckpunkt ein ganz anderer ist als bei einer Membrantastatur. Die Lioncast LK300 RGB geht diesem Wunsch nach und verfügt über mechanische Red Switches mit einem linearen Druckpunkt, die mehr als 80 Millionen Tastenschläge aushalten sollen, dafür aber auch viel lauter sind als ihre klassischen Verwandten. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich die Tasten einzeln abnehmen lassen, wodurch eine leichte Reinigung gewährleistet ist.

Probleme bei der Anwendung

Einmal angesteckt ist es möglich die Tastatur mit voreingestellten Beleuchtungsprofilen auszustatten oder diese selbst festzulegen. Leider fehlt allerdings eine ausgedruckte oder elektronische Anleitung zur Tastatur, weshalb anfangs sehr viel unklar war: Das von uns eingestellte Profil, bei dem nur einzelne Tasten farbig sein sollten, hat zwar geklappt, allerdings hat sich die Beleuchtung wieder gelöscht, nachdem wir ein anderes Profil anlegen wollten. Beim Ausprobieren haben sich dann noch die Zahlen der Nummernleiste verstellt, was uns fast zur Verzweiflung getrieben hat. Wir haben inzwischen alles so einstellen können, wie wir es geplant haben, allerdings fehlt uns das Wissen, wie wir es das nächste Mal besser machen können.

Fazit

Die Anfangsschwierigkeiten würden sich mit einer Bedienungsanleitung wahrscheinlich verhindern lassen und dem Käufer viel Nerven ersparen. Die Lioncast LK300 RGB ist ansonsten eine edel und minimalistisch aussehende Tastatur, die sich nicht nur gut zum Spielen sondern auch zum Arbeiten eignet. Die Farben des Keyboards sind kräftig und können gut bei einer schnellen Reaktion während dem Spielen hervorgehoben werden. Die mechanischen Tasten sind, wegen ihrer Höhe, anfangs gewöhnungsbedürftig, aber später angenehm zu nutzen.

Das Produkt wurde vom Hersteller zu Testzwecken zur Verfügung gestellt.

Autor/in:
Rhea Schlager
Werbung
Werbung